News

Blau.de bricht Grenzen - Telefonate für 9 Cent pro Minute in der gesamten EU

Ab sofort ist es für alle Kunden von blau.de möglich, für 9 Cent innerhalb der kompletten EU zu telefonieren und SMS zu schreiben.

06.08.2013, 12:01 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Der Mobilfunk-Discounter blau.de beschreitet neue Wege. Ab sofort ist es für Neu- und Bestandskunden der Discountmarke aus der E-Plus Gruppe möglich, innerhalb der EU inklusive der Schweiz für 9 Cent pro Minute aus / nach Deutschland zu telefonieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Gespräch beispielsweise von Hamburg nach Lissabon oder von Paris nach Köln geführt wird. Es gilt immer der Standard-Minutenpreis in Höhe von 9 Cent. Nur Gespräche aus dem EU-Ausland in das EU-Ausland bleiben mit 28 Cent pro Minute noch recht teuer.

Ohne Verbindungsgebühr

Ob die Anrufe von Deutschland aus in ein EU-Festnetz oder in ein EU-Mobilfunknetz geführt werden, ist unerheblich. Gleiches gilt für Gespräche aus dem EU-Ausland nach Deutschland. Eine Verbindungsgebühr wird grundsätzlich nicht fällig. Bei Telefonaten aus dem Ausland nach Deutschland werden die Gespräche im 30/1-Takt, also sekundengenau nach 30 Sekunden, abgerechnet. Für Gespräche aus Deutschland gilt wie gewohnt die minutengenaue Abrechnung.

Vorerst ist das Angebot bis zum 31. Dezember dieses Jahres befristet und gilt nur für den Standard-Prapaidtarif. Vertragskunden von blau.de bleiben also außen vor. "Wir wollen schauen, wie der Kunde diesen bahnbrechenden Tarif annimmt und vor allem wie er ihn konkret nutzt", sagte der Chef von blau.de, Holger Feistel, am Dienstag in Hamburg. Zu beachten ist auch, dass es ebenfalls für 9 Cent pro Minute möglich ist, SMS zu verschicken. Auch hier gilt der Preis von Deutschland in alle EU-Mitgliedsstaaten und aus EU-Mobilfunknetzen nach Deutschland.

Die Kosten für Gespräche, die auf dem Handy im Ausland angenommen werden, bleiben unangetastet. Möglicherweise zu dem Prepaidtarif hinzugebuchte Optionen mit Inklusiveinheiten gelten außerhalb Deutschlands nicht. Weitere Hintergründe können Sie einem separaten Artikel zur blau.de-Roaming-Offensive entnehmen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang