News

BlackBerry 9270: Neues Smartphone für soziale Netzwerke kommt mit altem OS 7

BlackBerry hat angekündigt, dass das vor allem für die Kommunikation in sozialen Netzwerken konzipierte Smartphone BlackBerry 9720 in den kommenden Wochen auch in Europa erhältlich sein wird. Statt neuem BlackBerry OS 10 kommt allerdings ein aktualisiertes OS 7.1 zum Einsatz.

16.08.2013, 09:22 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Es gab schon bessere Zeiten für den kanadischen Smartphone-Hersteller: In dieser Woche wurden Überlegungen bekannt, dass BlackBerry einen Verkauf des Unternehmens erwäge. Der Absatz von Smartphones mit dem neuem Betriebssystem BlackBerry 10 verläuft enttäuschend. Dennoch präsentierte der Hersteller in dieser Woche mit dem BlackBerry 9720 tapfer ein neues Einsteiger-Smartphone, das vor allem auf die Nutzung von sozialen Netzwerken zugeschnitten ist. Allerdings kommt das veraltete Betriebssystem BlackBerry OS 7 zum Einsatz.

Update auf OS 7.1

Immerhin erhielt BlackBerry 7 ein Update auf Version 7.1, Nutzer sollen unter anderem von einer überarbeiteten Benutzeroberfläche profitieren. Das Mobiltelefon erlaubt jetzt beispielsweise per Streichbewegung eine Entsperrung des Bildschirms. Status-Updates lassen sich für Facebook, Twitter und den BlackBerry Messenger (BBM) gleichzeitig posten. Der schnelle Zugriff auf den BBM ist auch über eine spezielle Taste möglich.

Das BlackBerry 9720 kommt mit Abmessungen von 114 x 66 x 12 Millimeter, physischer Tastatur und Trackpad daher und wiegt 120 Gramm. Das Gehäuse ist in den Farben Schwarz, Weiß, Blau, Rosa oder Lila erhältlich. Das 2,8-Zoll-Display verfügt über eine HVGA-Auflösung von 480 x 360 Pixel. Als Prozessor hat BlackBerry den nicht sonderlich leistungsstarken Prozessor Tavor MG1 mit 806 Megahertz Taktfrequenz verbaut. Die Größe des Arbeitsspeichers liegt wie die des internen Speichers jeweils bei 512 Megabyte, über microSD-Karten lässt sich der Speicherplatz um bis zu 32 Gigabyte (GB) erweitern.

Keine LTE-Unterstützung

Mit an Bord ist eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, auf eine Frontkamera müssen Nutzer dagegen verzichten. Zur Ausstattung gehören zudem ein integriertes UKW-Radio, GPS und USB 2.0. Das 9720 unterstützt WLAN nach n-Standard sowie Bluetooth 2.1 +DER. Das mobile Internet lässt sich maximal mit HSDPA-Speed von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) nutzen, LTE-Geschwindigkeit wird nicht unterstützt. Der Akku verfügt über eine Leistung von 1.450 mAH und soll eine Gesprächszeit von bis zu sieben Stunden ermöglichen. Zudem soll das Gerät im Standby bis zu 18 Tage einsatzbereit sein. Das ist aber eher ein theoretischer Wert.

In den kommenden Wochen soll das BlackBerry 9720 bei Händlern und Netzbetreibern in ausgewählten Märkten in Europa, dem Mittleren Osten sowie in Afrika, Asien und Lateinamerika verfügbar sein. Zugleich werden diverse Zubehörartikel angeboten. Angaben zum Preis oder zu einem Marktstart in Deutschland machte BlackBerry noch nicht.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang