News

Bitte nicht: Facebook testet Autoplay-Videos

Was Facebook als "einfacheren Weg" zum Betrachten von Videos anpreist, dürfte bei so manchem Nutzer mehr als nur Stirnrunzeln hervorrufen: Videos werden im News-Feed automatisch abgespielt - zunächst nur in einer Testphase.

13.09.2013, 17:54 Uhr
Facebook © Facebook

Facebook testet gerade eine neue Funktion: Autoplay für Videos. Das heißt, der kleine Schnipsel aus dem Hochzeitsvideo der besten Freundin wird im News-Feed direkt abgespielt und ruft die schönen Erinnerungen an den besonderen Tag hervor, ohne dass der Nutzer selbst auf den Abspielknopf klicken muss. Das heißt aber auch, dass sich die ganzen unerwünschten "witzigen" Videos, die Bekannte und Freunde posten, ebenfalls ungefragt und von alleine aufdrängen. Und auch, dass zu einem späteren Zeitpunkt eventuell noch Werbevideos hinzukommen.

Videos werden immerhin stumm abgespielt

Daher dürfte das Feature, das Facebook als "einfacheren Weg" zum Betrachten von Videos anpreist, bei so manchem Nutzer mehr als nur Stirnrunzeln hervorrufen. Immerhin werden die Videos standardmäßig ohne Ton abgespielt, so dass sich durch Scrollen einfach darüber hinwegsehen lässt. Wer möchte, kann den betreffenden Clip aber anklicken und dann im Vollbildmodus inklusive Sound betrachten.

Getestet wird Autoplay in der mobilen Android-App für Facebook. Dadurch werden die bewegten Bilder nicht nur einigen Nutzern auf die Nerven gehen, sondern je nach Häufigkeit auch auf das Datenkontingent. Schließlich verursachen Videos mehr Traffic als stillstehende Fotos. In Deutschland ist die Funktion aktuell noch kein Thema, die Testphase beschränkt sich auf die USA.

Später auch Videowerbung möglich

Interessant in diesem Zusammenhang: Dass Facebook an der Börse gerade ein neues Allzeithoch erreicht hat, hat das Netzwerk dem immer besser laufenden mobilen Werbegeschäft zu verdanken. 41 Prozent der Werbeeinkünfte kamen zuletzt durch Anzeigen in den Apps für Smartphones und Tablets. Und als nächster Schritt wird Video-Werbung angesehen. Facebook führt in seiner Mitteilung zur Autoplay-Funktion sogar aus, dass künftig geprüft wird, wie sich das Feature für Vermarkter nutzen lässt. Bis dahin werden nur Videos von Personen und verifizierten Seiten von Musikern und Bands abgespielt.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang