News

BITKOM: Online-Nachrichtenportale legen kräftig zu

Die Zugriffszahlen der 20 beliebtesten deutschen Nachrichtenportale sind im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel gestiegen. Das teilte der Branchenverband BITKOM mit.

16.10.2009, 20:01 Uhr (Quelle: DPA)
Datenübertragung© envfx / Fotolia.com

Die 20 beliebtesten deutschen Nachrichtenportale im Internet haben kräftig zugelegt: Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) am Freitag in Berlin mitteilte, verzeichneten die Websites von Januar bis September bei der Besucherzahl einen Zuwachs von 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Über 4,7 Milliarden Klicks
Insgesamt wurden die Portale mehr als 4,7 Milliarden Mal angeklickt. An der Spitze liege weiterhin "Spiegel Online" mit 977 Millionen Besuchen gefolgt von "bild.de" mit 858 Millionen Visits. Beide hätten von der Neugestaltung ihres Auftritts profitiert. Wachsenden Zuspruch verzeichnen laut BITKOM auch andere Zeitungsverlage: So steigerten unter anderem die "Süddeutsche Zeitung", "Frankfurter Allgemeine Zeitung" oder das "Handelsblatt" die Besuchszahl bei ihren Online-Auftritten um bis zu 41 Prozent.
"Die Zeitungsverlage können die Stärke ihrer Printtitel immer besser im Internet vermarkten", sagte Bitkom-Vizepräsident Achim Berg. Am meisten zugelegt hat laut Verband der Web-Auftritt des TV- Nachrichtensenders N24, der in den ersten neun Monaten dieses Jahres 82 Millionen Besuche und damit ein Plus von 147 Prozent verzeichnete. Als Nachrichtenportale definierte Bitkom alle Angebote, die ausschließlich und tagesaktuell über Politik-, Wirtschafts-, Sport- oder Fachthemen berichten.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang