Neue Kommunikation

Bitkom: WhatsApp ist der beliebteste Messenger

Messenger für das Smartphone werden immer beliebter. Mittlerweile nutzen mehr als zwei Drittel der deutschen Internetnutzer Kurznachrichten-Apps wie WhatsApp.

Marcel Petritz, 04.07.2016, 14:15 Uhr
WhatsApp Messenger© Rido / Fotolia.com

Berlin - Die SMS hat praktisch ausgedient: Laut einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom nutzen gut zwei Drittel (69 Prozent) der Internetnutzer ab 14 Jahren in Deutschland einen Kurznachrichtendienst wie WhatsApp, den Facebook Messenger oder Apples iMessage

SMS im Steilflug

Die Messenger sind dabei nicht nur bei jungen Internetnutzern beliebt. So verwenden 82 Prozent der 14- bis 29-Jährigen Kurznachrichtendienste, bei den 30- bis 49-Jährigen liegt der Anteil praktisch gleichauf mit 81 Prozent. Unter den 50- bis 64-Jährigen setzen noch 59 Prozent auf WhatsApp und Co. Bei der Generation 65-Plus nutzt immer noch ein gutes Viertel (28 Prozent) die modernen Kommunikationsmittel.

"Messenger entwickeln sich zu Multifunktionsdiensten. Damit haben sie die gute alte SMS bereits weitgehend ersetzt", sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. 2015 betrug die Anzahl die Zahl der versendeten SMS in Deutschland 16,6 Milliarden - im Vergleich zum Vorjahr rund 26 Prozent weniger. Laut dem Verband wurden im SMS-Rekordjahr 2012 noch fast 60 Milliarden Nachrichten verschickt.

WhatsApp auf dem ersten Platz

Am beliebtesten ist mit weitem Abstand der Messenger WhatsApp: 63 Prozent der Anwender haben in den vergangenen vier Wochen über WhatsApp Kurznachrichten versendet. Skype erreicht noch 16 Prozent der Nutzer, der Facebook Messenger kommt auf 15 Prozent. Apples iMessage wird von 9 Prozent genutzt, Googles Alternativ Hangouts liegt mit 5 Prozent abgeschlagen auf dem fünftem Platz.

Der auf Bildern und Videos aufbauende Messenger Snapchat wird in Deutschland noch selten benutzt: Nur rund 2 Prozent gaben an, in den vergangenen vier Wochen eine Nachricht darüber versandt zu haben.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang