News

BITKOM: Jeder fünfte Deutsche kauft Filme online

Bereits zehn Millionen Deutsche haben schon einmal Filme im Internet gekauft. Junge Surfer nützen häufiger Tauschbörsen, während ältere Internetnutzer eher legale Downloadangebote bevorzugen.

04.07.2009, 14:01 Uhr
Internet© Daniel Fleck / Fotolia.com

Die Videotheken vor Ort bekommen es deutlich zu spüren. Immer mehr Deutsche begeistern sich für bequeme Online-Downloads von Filmen oder die Internet-Bestellung von DVDs.
Zehn Millionen Online-Filmfans
Laut einer Erhebung des Branchenverbandes BITKOM, bei der 1.000 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren befragt wurden, haben hochgerechnet zehn Millionen Deutsche schon einmal Filme im Internet gekauft. "Jeder fünfte Internetnutzer kauft online Filme als DVD oder Download", so BITKOM-Vizepräsident Achim Berg. "Immer mehr Film-Fans wählen ihre Lieblingsvideos bequem am PC aus," so Berg weiter. Bereits Anfang Juni hatte der Verband für den Download-Markt positive Zahlen geliefert. Demnach boomen legale Downloads in Deutschland.
Jüngere Surfer bevorzugen Tauschbörsen
Besonders beliebt sind solche Online-Angebote in der Altersklasse der 30- bis 49-Jährigen Surfer: 28 Prozent dieser Internetnutzer setzt auf den komfortablen Kauf über das Internet. Aber auch rund jeder Fünfte (21 Prozent) der 50- bis 64-jährigen Internetnutzer kauft Filme online. "Der Filmkauf im Netz ist keine Domäne junger Anwender", so Berg. Denn jüngere Internetnutzer bis 29 Jahre sind nur mit einem Anteil von 17 Prozent unter den Käufern in Internetshops zu finden. Die jüngere Generation "besorgt" sich die Filme offenbar aber verstärkt über Tauschbörsen oder andere Quellen. Berg fordert hier einen "Bewusstseinswandel", damit künftig "noch mehr legale Angebote genutzt werden."
Die BITKOM-Untersuchung zeigt auch, dass Berufstätige mit 27 Prozent die fleißigsten Filmkäufer im Internet sind. Hausfrauen folgen als nächste Bevölkerungsgruppe mit 20 Prozent. Gruppen mit gewöhnlich geringerem Einkommen wie Arbeitslose, Auszubildende und Rentner können sich dagegen nur mit Anteilen zwischen sieben und 15 Prozent für den Download oder die Bestellung von Filmen im Internet erwärmen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang