News

BITKOM: Europäischer ITK-Markt wächst weiter

Der Markt für Informationstechnik und Telekommunikation soll laut Branchenverand BITKOM dieses und kommendes Jahr weiter wachsen. Deutschland hält den größten Einzelmarkt.

16.10.2006, 13:22 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Der Markt für Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) soll laut dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) in Europa in diesem und im kommenden Jahr weiter wachsen. Dieses Jahr erwartet der BITKOM eine Steigerung um 3,1 Prozent auf 644 Milliarden Euro.
Festnetz verliert
Im kommenden Jahr soll es laut BITKOM-Geschäftsführer Bernhard Rohleder ähnlich stark voran gehen. "Wir erwarten einen Zuwachs von 2,9 Prozent auf insgesamt 663 Milliarden Euro", so Rohleder. Nach einer Studie des Marktforschungsprojekts EITO (European Information Technology Observatory), auf die sich der BITKOM beruft, wachsen Spanien mit 5,2 Prozent und Großbritannien mit 3,3 Prozent zurzeit am stärksten.
Zum Wachstum trage vor allem die Informationstechnik bei. Laut Studie ist der Zuwachs in diesem Segment derzeit mit 3,8 Prozent auf 305 Milliarden Euro besonders hoch. Der Telekommunikations-Markt legt in der EU dieses Jahr um 2,5 Prozent zu und kommt auf ein Volumen von 339 Milliarden Euro. Mobile Telefondienste wachsen um 3,8 Prozent, Festnetz-Sprachdienste jedoch verlieren in diesem und dem kommenden Jahr jeweils 4,3 Prozent.
Steigende Nachfrage
Dass der TK-Sektor in der EU zulegt, sei der steigenden Nachfrage nach Internet- und Festnetz-Datendiensten zu verdanken. In dieser Sparte werde dieses Jahr ein Plus von 10,6 Prozent erzielt. Der TK-Markt erreicht laut BITKOM im kommenden Jahr in der EU ein Volumen von 345 Milliarden Euro.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang