Abzocke im Netz

Betrug im Internet: Das rät die Polizei

Immer mehr Internetnutzer werden Ziel von Cyberkriminellen. Opfer sollten in jedem Fall Anzeige erstatten, wie das Landeskriminalamt Niedersachsen erklärt.

Internetkriminalität© detailblick / Fotolia.com

Hannover - Ob Vorkasse-Abzocke in Fakeshops, Datenklau per E-Mail-Phishing oder Identitätsmissbrauch: Wer Opfer von Internetkriminalität geworden ist, sollte sein Schamgefühl überwinden und unbedingt Anzeige erstatten. Das rät das Landeskriminalamt Niedersachsen.

Anzeige auch bei geringem Schaden

Dies gelte selbst dann, wenn der Schaden im Einzelfall relativ gering sein sollte. Denn nur so erhielten die Cybercrime-Ermittler einen Überblick über die Größenordnung von Betrügereien und könnten neue Maschen der Online-Kriminellen entlarven.

Quelle: DPA

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang