News

Besucher auf Design-Entdeckungstour

Im kommenden Jahr bekommt die Elektronikmesse in Hannover eine neue Sonderschau, die innovativen Designideen ein eigenes Forum bietet und Besucher in Staunen versetzen soll.

13.09.2007, 12:18 Uhr
CeBIT© CeBIT

Bei Handys, Computern und Co. zählt schon lange nicht mehr nur, was unter der Haube steckt. Schick aussehen muss die Elektronik heutzutage. Diesem Trend trägt nun auch die Elektronikmesse CeBIT Rechnung: Gemeinsam mit der International Forum Design GmbH (iF) wird es vom 4. bis 9. März 2008 in Hannover eine Sonderschau mit dem Titel "design: driving innovation" geben. Unternehmen, Designer, Architekten, Hochschulen und Verbände können hier ihre Ideen zeigen.
Ideen, Visionen, Technikträume
Ein "Ort der ersten der ersten Begegnung mit Dingen, Technologien, Abläufen und Menschen, die künftig das Leben grundlegend verändern werden" soll es werden, die CeBIT-Sonderschau. Man wolle die Frage beantworten, wie Design als Innovationsmotor funktioniert, heißt es in der iF-Broschüre. "design: driving innovation" wird dazu in verschiedene Themenbereiche untergliedert. Neue Werkstoffe und Fertigungstechniken werden in der Kategorie "materials" präsentiert, Ideen für die einfache Handhabung komplexer technischer Produkte finden beim "universal design" ihren Platz. Visionen zum Thema leben und arbeiten werden Besucher der Sonderschau auf der nächsten CeBIT unter dem Titel "lebensräume – lebens(t)räume" zu sehen bekommen.
Für Lifestyler und Ökos
Neueste Trend in Sachen Produkte, Mode oder Musik werden in der Sonderschau "design: driving innovation" im Themenbereich "lifestyle" zusammen gefasst. Aber auch der Klimawandel und die drohende Rohstoffknappheit sind auf der CeBIT angekommen, in der Sonderschau unter der Überschrift "eco design" zu entdecken. Der Gesundheitssektor hat seinen Themenbereich "health & care", neue Mobilitätskonzepte für Autos und Co. gibt es im Bereich "mobility" zu bewundern. Wer als Aussteller an der Sonderschau teilnehmen möchte, hat noch bis zum 16. November Zeit, sich zu bewerben. "design: driving innovation" soll aber nicht nur ausstellen, sondern auch Spaß machen. Daher plant iF auf der CeBIT-Sonderschau auch Shows und Events, um den Besuchern auch einen interessanten Rahmen zu bieten.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang