News

Bestätigt: T-Mobile verkauft iPhone für 399 Euro

Das iPhone wird in Deutschland ab dem 9. November exklusiv über die Mobilfunk-Tochter der Deutschen Telekom verkauft.

19.09.2007, 12:30 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Apple-Fans in Deutschland werden das Musikhandy iPhone nur bei der Telekom-Tochter T-Mobile kaufen können. Das iPhone mit acht Gigabyte Speicher werde ab dem 9. November zum Preis von 399 Euro erhältlich sein, teilten die Deutsche Telekom und Apple am Mittwoch in Berlin mit.
T-Mobile will attraktiver werden
Das iPhone kommt vorerst nicht als UMTS-Version auf den Markt, sondern unterstützt nur EDGE und WLAN. Apple-Chef Steve Jobs sagte in Berlin, ein UMTS-Modul hätte die Akkulebensdauer des iPhones deutlich verringert. Die Telekom habe den Zuschlag für das iPhone auch deshalb erhalten, weil das Unternehmen mit insgesamt 20.000 Zugangspunkten weltweit der größte Hotspot-Provider sei.
Das Multimediatelefon gilt als wichtiger Baustein in der Strategie der Deutschen Telekom, auch für junge Leute wieder attraktiver zu werden. Zuletzt hatte der Konzern mit congstar eine neue Mobilfunk-Marke gestartet, die bewusst auf den Namen und das Image der Telekom verzichtet, die bei jungen Menschen oft als altmodisch gilt.
Tarife bleiben noch geheim
Noch unklar ist, mit welchen Tarifen das iPhone vermarktet wird. T-Mobile will darüber erst kurz vor Verkaufsbeginn informieren. Fest steht aber, dass es exklusive iPhone-Tarife geben soll. Ob es sich dabei um die kürzlich aufgetauchten Tarife handelt, die in einer angeblichen Werbeanzeige von T-Mobile veröffentlicht wurden, bleibt abzuwarten.
Zur Aktivierung des iPhones ist ein Internetanschluss erforderlich. Zusätzlich wird ein iTunes Store Account oder eine gängige Kreditkarte, die aktuelle Version von iTunes, erhältlich unter www.itunes.de, ein PC oder Mac mit einer USB 2.0 Schnittstelle und eines der nachfolgend genannten Betriebssysteme benötigt: Mac OS X v10.4.10 oder neuer; Windows XP Home oder Professional mit Service Pack 2 oder neuer; oder Windows Vista Home in der Premium, Business, Enterprise beziehungsweise Ultimate Edition.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang