News

Bequemer mailen: Opera startet My Opera Mail

Mit dem Start der offenen Beta von My Opera Mail will der norwegische Browser-Entwickler die Mail-Verwaltung für Tablets, Smartphones und Desktop-PCs komfortabler und effizienter gestalten.

08.04.2011, 18:01 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Die norwegische Firma Opera, welche sich auch für den gleichnamigen Browser verantwortlich zeigt, startet mit der offenen Beta von My Opera Mail seinen eigenen E-Mail-Dienst. Dies gab das Unternehmen auf seinem firmeneigenen Blog bekannt.

Service für Tablets, Smartphones und Desktop-PCs

Nutzer, die bereits über ein Konto bei der Community My Opera verfügen, erhalten ab sofort eine zusätzliche E-Mail-Adresse in der Form Benutzername@myopera.com. Das Passwort für den Dienst ist identisch mit den Kennwörtern von My Opera, Opera Link oder Opera Unite. Laut Opera ist es das Ziel, eine komfortable und effiziente Mail-Anwendung zu schaffen, die von Smartphones, Tablets und Desktop-PCs gleichermaßen genutzt werden kann.

Technik von FastMail.fm

Das Know-How hat Opera durch die Übernahme des E-Mail-Anbieters FastMail.fm erworben, dementsprechend weist das Unternehmen auch auf mögliche Ähnlichkeiten hin, verspricht aber auch Verbesserungen. Ein neues Feature stellt zum Beispiel die "Konversations-Ansicht" dar, die den E-Mail-Verkehr mit einer bestimmten Person als Dialog auf einer einzigen Seite darstellen kann.

Im Vergleich zu FastMail.fm wurden laut Opera große Teile der Anwendung in AJAX neu programmiert, um den Möglichkeiten neuer Browser besser gerecht zu werden.

Interessierte Nutzer können den Dienst auf My Opera Mail ausprobieren.

(Marcel Petritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang