News

BenQ-Siemens AL26: Slider im Hello Kitty-Design

16.08.2006, 16:28 Uhr
SMS© TristanBM / Fotolia.com

Schon in der Vergangenheit haben Siemens und BenQ Mobile bewiesen, dass sie immer wieder außergewöhnlich gestaltete Mobiltelefone auf den Markt bringen. Jetzt ist es wieder einmal soweit. Das neue Modell mit der Bezeichnung AL26 wurde speziell für Frauen entwickelt, die Fans der bereits 1974 in Japan gegründeten Lifestyle-Marke "Hello Kitty" sind.
Anhänger dabei
Anhänger der weltweit bekannten Comic-Katze können sich auf ein Slider-Handy mit einer metallisch-rosa schimmernden Oberfläche und dem berühmten Hello-Kitty-Emblem auf Vorder- und Rückseite freuen. Mehr noch: auch ein Hello-Kitty-Anhänger ist im Lieferumfang bereits enthalten und soll dem Handy auch einen modischen Charakter verleihen.
Wenige Extras
An technischen Extras hat das Handy nur wenig zu bieten. Für die angesprochene Zielgruppe sollten die Zusatzfunktionen allerdings schon reichen. Auch wenn eine integrierte Kamera ebenso fehlt wie Bluetooth. Dafür kann das Handy mit kompakten Maßen von 87 mal 46 mal 19 Millimetern und einem Gewicht von gerade einmal 78 Gramm überzeugen. Die Antenne wurde in das Gehäuse integriert, nutzbar ist das AL26 dank Triband-Technik auch in weiten Teilen der USA.
TFT-Display mit 65.536 Farben
Durch das Menü können die Hello Kittie-Fans über ein 130 mal 130 Pixel kleines TFT-Display navigieren, das 65.536 Farben darstellen kann. Der interne Speicher kann zwar nur 1,5 Megabyte an Daten aufnehmen, das reicht für ein Handy der Einsteigerklasse ohne Kamera und MP3-Player aber aus. Neben SMS und EMS können auch MMS empfangen werden. Datenverbindungen können auf Wunsch per GPRS aufgebaut werden. Abgerundet wird der Funktionsumfang durch eine integrierte Freisprechfunktion, einen Rechner, einen Währungsumrechner und eine Erinnerungsfunktion für Geburtstage.
Das AL26 im Hello Kittie-Design soll schon in Kürze im Online-Shop von BenQ-Mobile erhältlich sein. Angaben zum Preis wurden noch nicht gemacht. Die Gesprächszeit gibt der Hersteller mit bis zu fünf Stunden an, die maximale Bereitschaftszeit mit bis zu neun Tagen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang