News

BenQ: Optische Laufwerke adé

Die Taiwanesen von Lite-On übernehmen ab Juni für gut 30 Millionen Euro offiziell die Sparte "optische Laufwerke" von BenQ.

11.04.2006, 14:34 Uhr
Internetnutzung© adam36 / Fotolia.com

Für umgerechnet etwa 30 Millionen Euro und die Abgabe von 13 Prozent Aktienanteil übernimmt Lite-On IT die gesamte Abteilung "optische Laufwerke" von BenQ. Das Unternehmen sichert sich damit den zweiten Platz der Laufwerk-Hersteller.
Abteilung gegen Aktien
Die beiden taiwanesischen Unternehmen wollen mit der Fusion die Wettbewerbsfähigkeit der Asiaten auf dem Markt der optischen Laufwerke stärken. Lite-On übernimmt bei dem Geschäft sämtliche Rechte an BenQs Entwicklungen sowie den gesamten Kundenstamm. Damit baut der Hersteller seinen Marktanteil auf 27 Prozent aus und schiebt sich auf Platz zwei hinter das Gemeinschaftsunternehmen Hitachi-LG.
Abteilung gegen Aktien
Im Gegenzug bekommt BenQ neben einer Ablösesumme von umgerechnet rund 30 Millionen Euro noch 13 Prozent der gesamten Unternehmensaktien von Lite-On und wird damit zum zweitgrößten Aktionär de Unternehmens. Zusätzlich hat BenQ fortan Anspruch auf zwei Sitze im Vorstand des Handelspartners. Laut Lite-On-Chef Raymond Soong erhofft sich die Firma von der Partnerschaft "höhere Effizienz in der Herstellung und höhere Marktanteile."

(Philip Meyer-Bothling)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang