Handys

BenQ Mobile AF51: Ergonomischer Klapp-Begleiter

Neues Einsteigerhandy im Klappformat kommt im Laufe des ersten Quartals 2006 in den Handel.

24.11.2005, 10:18 Uhr
SMS schreiben© Andres Rodriguez / Fotolia.com

Nicht nur ein günstiges Slider-Handy will BenQ Mobile im ersten Quartal des kommenden Jahres auf den Markt werfen, auch ein Klapphandy soll neue Käuferschichten erreichen. Hierzu wurde das AF51 entwickelt, ein Handy mit integrierter Antenne, abgerundeten Kanten und – für ein Klapphandy nicht unwichtig – zwei Displays.
Handliche Klappe
Bei einem Gewicht von nur 80 Gramm kommt das Modell in geschlossenem Zustand auf Maße von 79 mal 41 mal 19,5 Millimeter. Damit das Handy zu einem erschwinglichen Preis zu haben sein wird, wurde auf teure Extras wie auf eine integrierte Kamera oder eine Bluetooth-Schnittstelle verzichtet. Das Telefon ist bewusst auf Personen zugeschnitten, die entweder nicht viel Geld für ein neues Handy ausgeben wollen oder lediglich telefonieren beziehungsweise Textnachrichten verschicken möchten.
Zwei Displays
Neben dem 130 mal 130 Pixel kleinen Hauptdisplay auf der Innenseite, das 65.536 Farben darstellen kann, verfügt das AF51 auch über ein Außendisplay. Es kann ebenfalls über 65.000 Farben anzeigen – allerdings nur mit 96 mal 64 Bildpunkten. Erfreulich ist, dass dem Handy Triband-Technik spendiert wurde. Dadurch kann zum Beispiel auch in weiten Teilen der USA der Einsatz gewährleistet. Ein Organizer, der unter anderem einen Geburtstagsplaner bietet sowie eine Freisprecheinrichtung sind bereits in das Handy integriert.
Einen konkrekten Preis hat BenQ Mobile für das AF51 bisher noch nicht kommuniziert. Der mitgelieferte Akku soll bis zu fünf Stunden bei Dauergesprächen und bis zu neun Tage im Standby-Modus Power liefern. Ausgeliefert wird das Modell sowohl in Schwarz als auch in Grau. Zugriff auf das Internet ist über GPRS der Klasse 8 beziehungsweise WAP 1.2.1 möglich.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang