News

BenQ bringt Google Maps aufs Handy

Zukünftig finden Handybesitzer in Europa schneller den richtigen Weg: BenQ Mobile bringt ab Juni Google Maps auf UMTS-Handys.

30.04.2006, 14:15 Uhr
Google© Google

Das nächste Restaurant oder Geschäft finden oder eine detaillierte Wegbeschreibung zum nächsten Hotspot erhalten – das ermöglicht Google Maps zukünftig auch auf den neuesten UMTS-Handys von BenQ-Siemens. Ab Juni wird der Service auf zahlreichen neuen Modellen vorinstalliert sein, kündigt der Handyhersteller heute an. Unter anderem wird das EF81 diese Funktion bieten.
Handy als Wegweiser
BenQ Mobile wolle mit der vereinbarten Partnerschaft das Content-Angebot für seine Handy-Nutzer erweitern. Schließlich würden Handys immer mehr dazu genutzt, Internet-Inhalte mobil abzurufen. Der Service wird auf den UMTS-Geräten nicht nur die Suchresultate und Wegbeschreibungen darstellen, sondern ebenso Kartenmaterial und Satellitenbilder von Google Earth bereitstellen. Die Suchmöglichkeiten von Google sind zurzeit für HTML-, XHTML-, WML-, und CHTML-Browser erhältlich.
Download kostenlos
Google Maps für Mobilfunkgeräte ist eine interaktive J2ME-Applikation (Java 2 Platform, Micro Edition), die, neben Kartenmaterial, lokale Suchen und Wegbeschreibungen, auch Click-to-Call-Funktionen bietet. Bereits jetzt kann der Service aufs Handy herunter geladen werden. Auf der Website findet sich eine ausführliche Liste der bislang unterstützten Geräte. Die Nutzung des Programms ist kostenlos, allerdings fallen für die Datenverbindung Kosten des Mobilfunkbetreibers an. Die Beta-Version von Google Maps steht online zur Verfügung.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang