News

Beim Big-Mac-Essen gratis im Internet surfen

In allen 330 deutsche McCafés von McDonald's können Gäste ab sofort täglich eine Stunde kostenlos im Internet surfen. Ein einmaliges Registrieren als McVIP erspart wiederholtes Anmelden.

13.11.2007, 14:11 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Einen Big Mac essen, zum Nachtisch einen Kaffee trinken und dabei noch kostenlos im Internet surfen - seit heute ist das bundesweit in rund 330 McCafés möglich. Gemeinsam mit T-Mobile bietet die Schnellrestaurantkette McDonald's jetzt allen Gästen einen kostenlosen Zugang zum Internet per Wireless LAN an. Jeder Gast darf ab sofort täglich eine Stunde lang gratis im World Wide Web unterwegs sein, E-Mails abrufen oder einfach mit Freunden chatten. Neu ist der WLAN-Zugang allerdings nicht, denn bereits seit Mai letzten Jahren bietet McDonald's seinen Gästen in rund 1100 Restaurants den kabellosen, aber kostenpflichtigen Zugang ins Internet an.
Eigenen Laptop mitbringen
Einzige Voraussetzung ist das Mitbringen eines eigenen WLAN-fähigen Endgerätes wie beispielsweise eines Laptops oder eines Mobiltelefons. Außerdem muss auf dem Endgerät ein Internetbrowser installiert sein. Sogar mit einer Playstation Portable (PSP) können Gäste im Internet surfen, da die Spielkonsole über einen integrierte WLAN-Schnittstelle verfügt. Um die so genannte "H@ppy-Hour@McCafé" zu nutzen, muss lediglich der Laptop eingeschaltet, das kabellose Netzwerk gefunden und eine Verbindung aufgebaut werden.
Schnelle Registrierung
Hat sich der Gast im Vorfeld bereits in der McDonald's McVIP-Lounge registriert, seine Mobilfunknummer hinterlegt und sein persönliches Passwort erhalten, kann es sofort losgehen. Für spontane Surfer gibt es eine kurze Anleitung auf dem Hotspot-Portal von T-Mobile. Nach der Eingabe der Handynummer gibt es eine SMS mit der Zugangskennung (PIN) für den einstündigen und kostenlosen Internetzugang. Damit der kostenlose Internetausflug via WLAN aber nicht zur bösen Überraschung wird, raten Computerexperten, vor der Einwahl den eigenen Rechner gegen unbefugte Zugriffe von außen zu schützen.
Flat für McCafé-Dauersurfer
Nach Ablauf der Gratis-Stunde stehen den Gästen die regulären Hotspot-Tarife von T-Mobile ab zwölf Cent pro Minute zur Verfügung. Für alle Dauersurfer gibt es vom gleichen Anbieter zu einem monatlichen Festpreis von 14,95 Euro eine unbegrenzte Flatrate, die sowohl in allen 330 McCafés als auch an rund 8000 T-Mobile Hotspots funktioniert.

(Michael Friedrichs)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang