News

Base wieder mit kostenlosen E-Plus-Gesprächen

Die ursprünglich angedachte Trennung zwischen Gesprächen zu Base- und E-Plus-Kunden wird doch nicht umgesetzt. Das sei auch Ergeninis aus Online-Diskussionen.

12.02.2010, 13:33 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Gute Nachrichten für alle Base-Kunden, die bereits einen Vertrag über den Anfang Februar neu eingeführten Tarif "Mein Base" abgeschlossen haben. Die E-Plus-Gruppe hat sich dazu entschieden die ursprünglich angedachte Trennung zwischen Gesprächen zu Base-Kunden und Teilnehmern, die über eine andere E-Plus-Marke telefonieren, aufzuheben.
Gratis-Gespräche zu mehr Marken möglich
Das heißt konkret, dass bei Base die monatlich 30 kostenlosen Gesprächsminuten deutlich umfangreicher nutzbar sind. Nämlich nicht nur zu anderen Base-Handys, sondern auch zu Kunden, die mit einer SIM-Karte der Marken E-Plus, simyo, Ay Yildiz, blau.de oder Aldi Talk telefonieren. Diese Regelung gilt auch für alle Kunden, die zu einem Aufpreis in Höhe von 10 Euro monatlich die Base-Flatrate zubuchen.
In einer Unternehmensmitteilung begründet die E-Plus-Gruppe diesen Schritt damit, dass man auch nach Einführung eines neuen Tarifs auf die Bedürfnisse der Kunden achten wolle. Man habe nicht nur die Rückmeldungen in Shops, sondern auch die Online-Diskussionen in Foren und Blogs zur Kenntnis genommen. "Die Kunden verbinden mit Redefreiheit auch größtmögliche Flexibilität beim Einsatz der Base-Flat", argumentiert E-Plus-Marketing-Chef Andreas Gregori.
Social Media Offensive in Planung
Für die nahe Zukunft ist bei Base nicht nur der Einsatz eines speziell auf den Tarif "Mein Base" geschulten Hotline-Serviceteams gedacht, sondern auch ein Engagement im Bereich Social Media. Das sei wichtig, um mit den Kunden auch auf neuen Kommunikationswegen wie beispielsweise über soziale Netzwerke oder Twitter zu kommunizieren.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang