News

Base startet Tablet-Aktion - UMTS-Tarif und Tablet ab 10 Euro monatlich

Die E-Plus-Kernmarke Base hat eine vorweihnachtliche Tablet-Aktion gestartet, bei der zwei Android-Tablets als Mietgeräte inklusive Volumen-Tarif ab rund 10 Euro monatlich zu haben sind. Das Bundle ist nur in den Base-Shops erhältlich.

06.12.2013, 10:31 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Erst kürzlich überraschte E-Plus mit der Ankündigung, allen Kunden ab Dezember für mobile Internetverbindungen generell die maximal mögliche UMTS-Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 42 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung zu stellen. Nun folgt ein nächster Schritt, um neben Bestandskunden auch Neukunden vom "Highspeed für Jedermann" zu überzeugen. Die E-Plus-Kernmarke Base hat dazu eine vorweihnachtliche Tablet-Aktion gestartet, bei der zwei Android-Flachrechner zur Miete und mit zugehöriger UMTS-Flatrate angeboten werden.

Miet-Tablets mit Tarif ab 10 Euro monatlich

Die Tablets der Marke Denver mit 7- und 10-Zoll-Display werden im Rahmen des Angebots gegen eine monatliche Mietzahlung von 5 beziehungsweise 7 Euro bereitgestellt. Teil des Gesamtpaketes ist zudem ein "Base Internet"-Mobilfunkvertrag ohne Grundgebühr sowie die ausschließlich mit dem Special erhältliche Datenoption "Internet Option S", für die monatlich rund 5 Euro anfällt. Insgesamt kostet das Bundle aus Tablet und Tarif damit rund 10 beziehungsweise 12 Euro pro Monat; ein Anschlusspreis wird nicht verlangt. Für Neukunden liegt die Laufzeit bei 24 Monaten, Bestandskunden erhalten die Option für die gesamte Restlaufzeit ihres bestehenden Vertrages. "Base Internet" kommt ebenfalls bei Neubuchung mit 24 Monaten Laufzeit. Inländische Gespräche und SMS sind mit einem Minuten- beziehungsweise Stückpreis von 29 Cent pro Minute aber vergleichsweise teuer.

Kleines Manko: Das bei der "Internet Option S" inkludierte Highspeed-Monatsvolumen beträgt lediglich 100 Megabyte (MB). Eine E-Plus-Sprecherin begründete das mit Blick auf die Tablet-Nutzung sehr geringe Inklusivkontingent auf Nachfrage damit, dass sich das Bundle an Einsteiger richte. Bis zu dreimal pro Monat kann das verfügbare Volumen gegen Zahlung von je 2 Euro zudem um weitere 100 MB ergänzt werden; andernfalls erfolgt die Drosselung auf GPRS-Niveau. Eine Ausweitung lohnt sich aufgrund der anfallenden Zusatzkosten aber nur in Ausnahmefällen. Wird dennoch regelmäßig nachgeladen, tritt eine Besonderheit in Kraft: Kunden, die die zusätzliche Aufbuchungsmöglichkeit ein ganzes Quartal voll nutzen, erhalten automatisch ein Upgrade in die nächsthöhere Datenoption. Ein solcher Wechsel kann ohne Laufzeitverlängerung aber auch jederzeit selbst in Auftrag gegeben werden.

Dual-Core-CPU, Dual-SIM-Slot und 8 GB Speicher

Die Tablets verfügen beide über eine Dual-Core-CPU mit 1,2 Gigahertz (GHz), 1 GB DDR-RAM sowie 8 Gigabyte (GB) Speicherplatz, der per Micro-SD-Karte ausgedehnt werden kann. Ebenfalls an Bord sind 2-Megapixel-Kamera und VGA-Frontcam und 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse. In Sachen Konnektivität finden sich Bluetooth, WLAN (802.11 b/g/n) sowie mobiles Internet via UMTS. Beide Geräte bieten zudem einen Dual-SIM-Slot und GPS. Der Bildschirm des kleineren Tablets Denver 7 erreicht eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln; das 10-Zoll-Modell löst mit 1.024 x 768 Bildpunkten auf und kommt zusätzlich mit einem Mini-HDMI-Port. Der Akku des 7-Zöllers leistet 3.000 mAh; der Stromspeicher des Denver 10 kommt auf 6.700 mAh. Als Betriebssystem läuft das nicht mehr ganz taufrische Android 4.1.

Nach dem Ende der zweijährigen Mietzeit können die Tablets entweder zurückgegeben oder mittels des bei Vertragsabschluss erhaltenen Treue-Gutscheins erworben werden. Das Tablet-Special ist ausschließlich bis zum 31. Januar kommenden Jahres über die örtlichen Base-Shops buchbar – eine Online-Bestellung ist nicht möglich. Weitere Informationen bietet die E-Plus-Homepage.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang