News

Base: Netbooks, Notebooks & Navis von Medion

Der Mobilfunkanbieter E-Plus und seine Tochter Base kooperieren ab sofort mit dem Elektronikhersteller Medion. Netbooks und Notebooks werden mit einer Base-Flatrate subventioniert abgegeben.

26.11.2009, 15:01 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der Elektronikhersteller Medion ist bisher hauptsächlich im Zusammenhang mit Aktionsangeboten des Discounters Aldi bekannt. Ab sofort werden Produkte des Unternehmens aber auch in über 600 Base- und E-Plus-Shops sowie auf base.de vertrieben.
Preise gelten nur mit Flatrate
Verkauft werden verschiedene Net- und Notebooks von Medion in Kombination mit Base-Datentarifen für mobiles Internet - so etwa die auf der IFA vorgestellten Subnotebook-Modelle Akoya S3211, E3211 und E1311 sowie das 10-Zoll-Netbook Akoya E1217. Das Akoya S3211 mit 13,3-Zoll-Display übersteht mit seinen bis zu acht Stunden Akkulaufzeit auch längere Außeneinsätze und kostet bei Base mit UMTS-Stick 199 Euro statt 599 Euro bei Medion – allerdings nur mit der Base Netbook-Flatrate im E-Plus UMTS-Netz für 40 Euro monatlich. Die Mindestvertragslaufzeit des Angebots beträgt 24 Monate. Der einmalige Anschlusspreis von 25 Euro entfällt bei Onlinebestellung derzeit aktionsbedingt. Wie üblich wird die Bandbreite ab einem Verbrauch von fünf Gigabyte (GB) Datenvolumen im Monat von bei E-Plus maximal möglichen 384 auf nur noch 56 Kilobit pro Sekunde (kbit/s) gedrosselt.
Netbook mit Surfstick für 49 Euro
Zu den gleichen Konditionen, aber für 40 Euro weniger, gibt es das Schwestermodell E3211, das im Medion-Onlineshop ab 479 Euro bestellt werden kann. Dieses verfügt zwar über einen DVD-Brenner, bietet allerdings in Steckdosenabstinenz nur vier Stunden Laufleistung. Deutlich günstiger im Anschaffungspreis ist das Akoya E1311. Für 99 Euro wechseln der UMTS-Stick und das 11,6-Zoll-Gerät den Besitzer. Medion verlangt vertragsfrei mindestens 399 Euro. Mit dabei sind Sempron-Prozessor, 160 GB Festplatte, WLAN sowie Bluetooth 2.1-Schnittstelle. Für Sparfüchse steht zudem noch das Akoya E1217 zur Auswahl. Das Netbook mit Atom-Prozessor und 160-GB-Festplatte kostet inklusive Base-Surfstick nur 49 Euro. Trotz der vergleichsweise günstigen Preise ist das präzise Nachrechnen empfohlen. Die letzte Aktion bei Base mit einem Mediongerät erwies sich bei genauerer Betrachtung nicht wirklich als Schnäppchen.
Auch Navigationssysteme von Medion erhältlich
Ganz ohne Vertragsverpflichtung lassen sich diverse Medion-Navigationssysteme erwerben - allerdings prinzipiell zu den gleichen Preisen wie im Herstellershop. Angeboten wird beispielsweise das Einsteigermodell Medion GoPal E4445 für 159 Euro mit Bluetooth-Freisprechfunktion und Geschwindigkeitsratgeber. Das Premiumgerät GoPal P4635 bietet deutlich mehr Ausstattung, steht aber auch für 349 Euro in den Regalen. Besonderes Highlight des Gerätes: Ein GSM-Modul nutzt die Bewegungsdaten eingebuchter Handys für noch präzisere Routenberechnungen und eine intelligente Stauerkennung. Die dafür notwendigen Zusatzdienste sind ebenfalls für zwei Jahre bereits im Kaufpreis enthalten.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang