News

Base: Medion-Notebooks inklusive Datenflatrate XL

Base bietet ab sofort drei Medion Akoya Notebooks im Paket mit der mobilen Datenflat XL und einem Sorglos-Paket ab 35 Euro monatlich an. Doch handelt es sich um ein Schnäppchen? Onlinekosten.de hat die Konditionen verglichen.

25.07.2011, 12:46 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Die für seine Flatrate-Angebote bekannte Mobilfunkmarke Base hat in den vergangenen Monaten diverse Hardware mit Pauschaltarifen gekoppelt. Seit Juni ist beispielsweise der Tablet-PC BaseTab mit Internet-Flat erhältlich. Ab sofort bietet Base die drei Medion Notebook-Modelle Akoya E1221, E3211 und E6215 im Paket mit einer mobilen Laptop Datenflatrate ab 35 Euro monatlich an. Doch handelt es sich dabei wirklich um ein Schnäppchen? Onlinekosten.de hat einen Blick auf die Konditionen geworfen und die Kosten verglichen.

Netbook plus Datenflat XL für 35 Euro monatlich

Das günstigste Kombi-Angebot hält der zur E-Plus Gruppe gehörende Mobilfunkanbieter mit dem Akoya E1221 bereit. Das 10-Zoll Netbook mit 250 Gigabyte-Festplatte und Intel Atom-Prozessor N455 gibt es bei Base inklusive USB-Datenstick und der Datenflatrate Internet Flat XL für 35 Euro pro Monat. Bis zu einem monatlichen Datenverbrauch von 5 Gigabyte erlaubt die Datenflat das mobile Surfen mit HSDPA-Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Kbit/s). Wer mehr Datentraffic verursacht, wird bis zum Ende des Kalendermonats auf GPRS-Bandbreite von maximal 56 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) gedrosselt.

Die Internet Flat XL kostet bei Einzelbuchung ohne Hardware 20 Euro monatlich, für das Netbook fallen damit beim neuen Base-Angebot 15 Euro pro Monat an. Bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten erhalten Base-Kunden das Netbook für 360 Euro. Medion selbst hält das Akoya E1221 allerdings bereits ab 249 in seinem Online-Shop bereit. Medion bietet zudem eine günstige Null-Prozent-Finanzierung an. Ein Schnäppchen ist das Base-Bundle damit nicht.

Notebooks im Medion-Shop günstiger erhältlich

Wer ein Notebook mit einem größeren Display benötigt, kann alternativ zum 13,3-Zoll-Modell Medion Akoya E3211 mit 320 GB-Festplatte, DVD-Brenner und Intel Celeron ULV Prozessor 723 mit 1,2 Gigahertz greifen. Base berechnet für das Notebook inklusive Datenflat und Surfstick 45 Euro pro Monat. Dies entspricht auf Sicht von zwei Jahren einem Kaufpreis von 600 Euro. Auch hier liegt der Medion-Shop günstiger: Das Notebook ist online bereits ab 429 Euro verfügbar.

Für gehobene Ansprüche hält der Mobilfunkanbieter für 49 Euro monatlich das Medion Akoya E6215 bereit. Das Notebook verfügt über einen 15,6-Zoll-Widescreen-Monitor und wird von einem Intel Pentium Prozessor P6200 angetrieben. Mit an Bord sind eine 640 GB große Festplatte und vier GB Arbeitsspeicher. Base verlangt für das Bundle umgerechnet einen Kaufpreis von 696 Euro, Medion gibt das Premium-Notebook bereits für 449 Euro inklusive kostenlosem Versand ab. Während auf den beiden Notebooks Windows 7 Home Premium zum Einsatz kommt, läuft auf dem Netbook die Windows 7 Starter Edition.

Neben Hardware und Datenflat stattet Base die Kombi-Angebote zusätzlich auch mit dem sogenannten Sorglos-Paket aus. Während der zweijährigen Vertragslaufzeit können Kunden die Notebooks bei Wasser, Sturz- und Bruchschäden kostenlos reparieren oder austauschen lassen.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang