News

Bankkontakt per Facebook und Twitter: Deutsche halten sich zurück

Jeder zweite Bankkunde in der Türkei kontaktiert seine Bank per Facebook, auch Spanier und Italiener nutzen dazu häufig soziale Netzwerke. Für die meisten Deutschen ist dieser Kontaktweg laut einer Umfrage der ING-Diba tabu.

10.08.2013, 15:01 Uhr (Quelle: DPA)
Facebook © Facebook

Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter sind nach einer Studie für die meisten Deutschen für Kontakte zu ihrer Bank tabu. "In Südeuropa ist Social Media bereits heute ein voll etablierter Kanal, um mit der Bank zu kommunizieren", heißt es in einer Studie der ING-Diba AG, die der dpa in Frankfurt vorliegt.

Bankberater per Facebook kontaktieren

Demnach nutzt jeder zweite Bankkunde in der Türkei und mehr als jeder dritte in Spanien (38 Prozent) und Italien (35) soziale Netzwerke im Umgang mit der Bank. In Deutschland wählt nur jeder Fünfte diesen Weg, um seinen Bankberater zu kontaktieren. 73 Prozent der Befragten tun dies nie beziehungsweise nur selten.

Das Meinungsforschungsinstitut Ipsos Marktforschung befragte für die repräsentative Umfrage im Mai dieses Jahres 11.724 "finanzielle Entscheider ab 18 Jahren" in zwölf Ländern.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang