Spiele

Bald Videospiele-Downloads bei Saturn?

Saturn und Media-Markt arbeiten an einem neuen Downloadportal für Videospiele. Noch diesen Monat soll außerdem der Verkauf von Kinofilmen über das Internet starten.

06.10.2006, 13:03 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die Elektronikmärkte Saturn und Media-Markt arbeiten nach einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (FTD) an einer neuen Downloadplattform für Videospiele. Die Media-Saturn-Holding, die für Saturn und Media-Markt unter anderem Online-Musikshops betreibt, soll bereits in Verhandlungen mit führenden Videospieleherstellern stehen.
Schneller Start geplant
Nach Informationen der Zeitung soll das neue Downloadportal im kommenden Frühjahr an den Start gehen. Noch in diesem Monat wollen die Eletronikmärkte Saturn und Media-Markt zudem mit dem Online-Verkauf von abendfüllenden Kinofilmen beginnen. Eine neue Online-Verkaufsplattform für Videospiele würde das Angebot komplettieren und abrunden.
Der Download von Computerspielen über das Internet hat einen großen Vorteil: Der Kunde muss nicht erst in den Laden gehen, sondern kann direkt zuhause am Computer starten. Bei der zunehmenden Verbreitung von schnellen Internetanschlüssen wird auch die Zahl der potenziellen Online-Kunden mit jedem Monat größer. Doch je nach Umfang des Spiels, kann der Download trotz Breitband-Internetanschluss mehrere Stunden in Anspruch nehmen.
Alternative: Games-On-Demand
Eine Alternative sind so genannte "Games-On-Demand" Plattformen. Die Kunden bezahlen hier einen monatlichen Beitrag und können Spiele für einen bestimmten Zeitraum nutzen. Einer dieser Anbieter ist etwa das Unternehmen Metaboli mit seinem deutschen Portal Metaboli.de. Hier kann der Nutzer bereits während des Downloads zu spielen beginnen und muss nicht erst warten, bis die komplette Datei auf der Festplatte gespeichert wurde.

(Denise Bergfeld)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang