News

Ay Yildiz mit günstigeren Türkei-Telefonaten

Prepaid-Kunden der E-Plus-Tochter telefonieren jetzt günstiger innerhalb Deutschlands, in die Türkei und zu anderen Kunden mit dem Ay Yildiz-Tarif.

04.12.2006, 15:14 Uhr
Smartphone© goodluz / Fotolia.com

Der Mobilfunk-Discounter Ay Yildiz lockt seine Zielgruppe – türkisstämmige Mitbürger in Deutschland – ab sofort mit günstigeren Minutenpreisen in seinem Prepaid-Angebot. Neu- und Bestandskunden zahlen ab sofort bis zum 31. Januar für Telefonate in die Türkei nur noch 15 Cent pro Minute, statt der sonst üblichen 29 Cent pro Minute.
15 Cent rund um die Uhr
Der neue Preis gilt rund um die Uhr für Kunden im Ay Yildiz Prepaid-Tarif und sowohl für Verbindungen ins türkische Festnetz, als auch zu allen Mobilfunknetzen des Landes. Ausgenommen sind jedoch, wie immer, Sonderrufnummern und Mehrwertdienste. Darüber hinaus werden auch Telefonate innerhalb Deutschlands und zu anderen Kunden des Mobilfunk-Discounters günstiger. Hier werden ab 1. Dezember 25 Cent pro Minute fällig, statt der bislang gültigen 29 Cent pro Minute.
Keine Mehrwertsteuererhöhung
Während die günstigen Verbindungspreise in die Türkei jedoch nur eine Aktion anlässlich der anstehenden Feiertage darstellt, bleiben die geringeren Kosten in die deutschen Netze und zu anderen Ay Yildiz-Kunden auch über den 31. Januar hinaus bestehen. Zudem sind die Minutenpreise unabhängig von der kommenden Mehrwertsteuererhöhung auf 19 Prozent. Unternehmensinformationen zufolge bleiben die Preise in den Ay Yildiz Prepaid- und Postpaid-Tarifen auch nach dem 1. Januar 2007 stabil. Der Prepaid-Tarif von Ay Yildiz ist ohne Vertragsbindung und Grundgebühr zu haben. Die erste Gesprächsminute wird hier komplett abgerechnet, anschließend wird die Verbindung sekundengenau getaktet.

(Aleksandra Leon)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang