Marktstart

AVM: Zwei neue Fritz!Repeater für WLAN Mesh kommen in den Handel

AVM hat die sofortige Verfügbarkeit bzw. den baldigen Marktstart der WLAN-Mesh-Repeater Fritz!Repeater 1200 und 600 bekanntgegeben. Die WLAN-Verstärker werden für 69 Euro bzw. 49 Euro erhältlich sein.

AVM Fritz!Repeater 1200 und 600Die neuen WLAN-Mesh-Repeater von AVM: Fritz!Repeater 600 und 1200.© AVM

Berlin – Zwei neue Repeater zur Vergrößerung der Reichweite eines WLAN-Netzes bringt der Berliner Netzwerkspezialist AVM in den Handel. Der Fritz!Repeater 1200 ist ab sofort erhältlich, der Marktstart des Fritz!Repeater 600 soll in Kürze erfolgen.

Übertragungsraten von 1.266 Mbit/s bzw. 600 Mbit/s

Bei den beiden Neuzugängen handelt es sich laut AVM um weitere Modelle der neuen Fritz!Repeater-Generation, die optimale Verbindungen im WLAN Mesh bieten sollen. Der Fritz!Repeater 1200 unterstützt sowohl das 2,4-GHz-Band als auch das 5-GHz-Band und erlaubt die Nutzung von WLAN AC und WLAN N. Mit je zwei Antennen werden nach Herstellerangaben Übertragungsraten von bis zu 1.266 Mbit/s realisiert. Mit an Bord ist auch ein Gigabit-LAN-Port, so, dass sich der Repeater auch per LAN-Kabel verbinden lässt. Alternativ lassen sich damit auch IP-TV-Geräte wie Multimedia-Receiver ins WLAN-Netz einbinden.

Als Einstiegsprodukt konzipiert ist dagegen der besonders kompakte Fritz!Repeater 600. Mit vier Antennen funkt der Repeater im 2,4-GHz-Frequenzband nach WLAN-Standard 802.11n und soll Datenraten von bis zu 600 Mbit/s erreichen.

AVM habe die Fritz!Repeater mit aktuellen Prozessoren und mit ausreichend Speicher ausgestattet, die Geräte sollen zudem regelmäßig und langfristig Updates erhalten. Dank Fritz!OS 7.10 lässt sich WLAN Mesh Steering nutzen. Unterstützt wird auch Multicast: Streaming-Dienste lassen sich über viele mobile Geräte abspielen.

Fritz!Repeater 1200 und 600: Einrichtung per Knopfdruck

Im Kombination mit einer Fritz!Box fungieren die Fritz!Repeater als Teil eines WLAN-Mesh-Netzes. Der Repeater erhalte an einer Fritz!Box automatisch alle wichtigen Einstellungen wie WLAN-Namen (SSID), WLAN-Kennwort, Gastnetz und die WLAN-Zeitschaltung. Werden Einstellungen in der Fritz!Box geändert, so sollen sie automatisch auf den Repeater übertragen werden. Die Installation der neuen Fritz!Repeater 1200 und 600 sollen sich per Knopfdruck einrichten lassen.

Um die geeignete Position für die optimale Verbindungsqualität zu finden, lässt sich die kostenlose Fritz!App WLAN nutzen, die für Android und iOS verfügbar ist. Die Fritz!Repeater sollen auch mit anderen Router problemlos zusammenarbeiten. Da WPS (Wi-Fi Protected Setup) unterstützt werde, soll die Einrichtung auch mit WLAN-Routern anderer Hersteller einfach per Knopfdruck erfolgen können. Werden die Repeater nicht genutzt, so wird nur wenig Strom verbraucht. Der Fritz!Repeater 1200 benötige laut AVM im Standby circa 3 Watt, der Fritz!Repeater 600 komme auf rund 1,5 Watt.

Der Fritz!Repeater 1200 ist jetzt für 69 Euro erhältlich, in Kürze folgt der Fritz!Repeater 600 für 49 Euro. AVM gibt jeweils eine Herstellergarantie von fünf Jahren.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup