News

AVM stellt Notfall-Updates für Fritz!Boxen bereit (Update)

Für mehrere Router aus dem Hause AVM stehen ab sofort Sicherheitsupdates zum Download bereit. Noch an diesem Wochenende sollen weitere folgen.

08.02.2014, 17:27 Uhr
Notebook© Roman Hense / Fotolia.com

Der Routerhersteller AVM hat schnell auf die entdeckte Sicherheitslücke im Fernzugriff seiner Fritz!Boxen reagiert und eine ganze Reihe an Software-Updates zum Download bereitgestellt. Nachdem für die Fritz!Box 7390 bereits am vergangenen Freitag eine neue Firmware zum Download bereitgestellt wurde, sind nun weitere Aktualisierungen verfügbar.

Software-Updates verfügbar

Wie AVM im Laufe des Wochenendes bekannt gab, sind inzwischen Updates für die folgenden Router-Modelle verfügbar:

  • FRITZ!Box 7490
  • FRITZ!Box 7390
  • FRITZ!Box 7362 SL
  • FRITZ!Box 7360 SL
  • FRITZ!Box 7360
  • FRITZ!Box 7330 SL
  • FRITZ!Box 7330
  • FRITZ!Box 7320
  • FRITZ!Box 7312
  • FRITZ!Box 7272
  • FRITZ!Box 7270 v2/v3
  • FRITZ!Box 7240
  • FRITZ!Box 6842 LTE
  • FRITZ!Box 6840 LTE
  • FRITZ!Box 6810 LTE
  • FRITZ!Box 3370
  • FRITZ!Box 3390
  • FRITZ!Box 3272

Darüber hinaus hat AVM neue Firmware für diverse internationale Versionen der Fritz!Box, zum Beispiel für die Modelle 7390, 7360, 7340 und 7330, veröffentlicht. Für die Fritz!Box 6360, 6340 und 6320 Cable wird das Update in Zusammenarbeit mit den Kabelanbietern schnellstmöglich bereitgestellt, heißt es seitens des Herstellers. Weitere Updates sollen noch an diesem Wochenende folgen.

AVM rät allen Fritz!Box-Nutzern, die zur Verfügung gestellten Software-Flicken schnellstmöglich zu installieren und darüber hinaus, gesetzte Passwörter zu ändern. Dafür muss lediglich die Router-Oberfläche aufgerufen werden, indem fritz.box in einem Browser-Fenster eingegeben wird. Anschließend im Menü "Assistenten" noch auf "Update" klicken und den weiteren Anweisungen folgen.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang