Verbesserungen

AVM: Neue Laborversionen für mehrere FritzBox-Router

Nutzer von zwei Fritz!Boxen für den DSL/VDSL-Anschluss sowie von vier WLAN-Routern für den Kabelanschluss können sich neue Laborversionen installieren. Unter anderem werden dadurch diverse Fehler behoben.

Jörg Schamberg, 18.06.2020, 12:22 Uhr
Fritz!Labor-Fritz!Box-6590-6490-Cable© AVM

In dieser Woche hat der Berliner Netzwerkspezialist AVM gleich für sechs seiner WLAN-Router neue Laborversionen veröffentlicht. So stehen neue Fritz! Labors für die Fritz!Box 7590 (Fritz!OS 07.19-79495) und 7490 (Fritz!OS 07.19-79496) als auch für die für den Kabelanschluss konzipierten Modelle Fritz!Box 6660 Cable (Fritz!OS 07.19-79493) , 6591 Cable (Fritz!OS 07.19-79491) , 6590 Cable (Fritz!OS 07.19-79490) und 6490 Cable (Fritz!OS 07.19-79487) bereit.

Verbesserungen und Behebung von Fehlern

Nach Installation der neuen Laborversion sollen Nutzer der jeweiligen Router sowohl von Verbesserungen in verschiedenen Bereichen wie beispielsweise Internet, WLAN, Mesh und Telefonie sowie von etlichen Fehlerbehebungen profitieren. Detaillierte Angaben zu den Änderungen in der aktuellen Laborversion finden sich in der zum Download gehörenden Textdatei "infolab" bzw. "infolab_cable". Dort finden sich auch Hinweise zur Installation der Laborversion auf dem Router.

Rückkehr zu aktuellem Fritz!OS jederzeit möglich

Mit Fritz! Labor gibt AVM interessierten Nutzern seiner Router schon vor dem finalen Release einen Vorabblick auf neue Funktionen und Features der kommenden Fritz!OS-Firmware. Da die Laborversionen Beta-Status haben, könne es laut AVM eventuell auch mal zu Fehlfunktionen kommen. Jederzeit sei aber unter "System" > "Update" > "FRITZ!OS-Version" wieder ein Wechsel zurück auf die aktuelle, offizielle Fritz!OS-Version möglich.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang