News

AVM: Neue Labor-Firmware für Fritz!Box 7490 und 7390

AVM hat mehreren seiner Fritz!Box WLAN-Router neue Laborversionen verpasst, unter anderem der Fritz!Box 7490 und 7390. Im Mittelpunkt steht Neues rund um Internet, WLAN und Smart Home. Auch die Kindersicherung und die Integration von Touchscreen-Geräten wurde verbessert.

08.12.2014, 17:22 Uhr
Browser© Diego Cervo / Fotolia.com

Diverse Zusatzfunktionen rund um Internet, WLAN und Sicherheit bringen die Fritz!Box-Router des Berliner Netzwerk-Profis AVM schon mit, wenn sie vom Band kommen. Wer die Nase am Puls haben will, kann im "Fritz!Labor" neu entwickelte Zusatzfunktionen abrufen. Sie bieten eine Vorschau auf kommende Extras in der späteren Firmware.

Touchscreen-Geräte werden integriert

Neues aus der Entwicklerküche bietet AVM seit einigen Tagen für die Fritz!Box 7490 (Labor-Firmware 113.06.21-29577) sowie die Fritz!Box 7390 (Labor-Firmware 84.06.21-29575). Neuigkeiten sind auch für die Router Fritz!Box 6842, 6840 und 6810 verfügbar.

So unterstützt das Update für 7490 den Fernanschluss für USB-Speicher, Drucker und Multifunktionsgeräte nebst Verbesserungen in den Bereichen Internet, WLAN, Telefonie, Heimnetz und FRITZ!NAS. Das Labor für 6842, 6840 und 6810 bietet neue Möglichkeiten bei der Telefonie, eine verbesserte Kindersicherung und integriert mobile Touchscreen-Geräte.

Die komplette Liste mit Neuerungen in den Fritz!Laborversionen können die Nutzer online auf der AVM-Webseite abrufen.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang