News

AVM IFA-Highlights: Fritz!Box 3490, Fritz!OS 6.20 und Gigabit-Speed per Powerline

In einer "IFA Preview" gab AVM einen Ausblick auf die neuen Produkte, die der Netzwerkspezialist Anfang September auf der Internationalen Funkausstellung präsentieren will. Darunter die Fritz!Box 3490, zwei WLAN-Repeater mit Zusatzfunktionen, ein schneller Powerline-Adapter und das neue Fritz!OS 6.20 mit erweiterten Funktionen.

09.07.2014, 18:00 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Die Internationale Funkausstellung (IFA), die in diesem Jahr ab dem 5. September ihre Tore auf dem Berliner Messegelände öffnet, wirft ihren Schatten voraus. Auf einer "IFA Preview"-Presseveranstaltung informierte am Mittwoch unter anderem auch der in der Hauptstadt ansässige Netzwerk-Spezialist AVM über die Produktinnovationen, die auf der IFA zu sehen sein werden. Die neuen AVM Highlights 2014 schnuppern aber nicht zum ersten Mal Messeluft, sondern wurden auch bereits auf der diesjährigen CeBIT in Hannover vorgestellt. Neben neuer Gigabit-Hardware steht das neue Fritz!OS 6.20 im Fokus, das Nutzern mehr Transparenz und Sicherheit bieten und neue Funktionen bei WLAN, Netzwerkspeicher und Smart Home mitbringen soll.

Fritz!Box 3490 unterstützt Vectoring und WLAN AC

Die für die reine Datennutzung an DSL-Anschlüssen optimierte Fritz!Box 3490 kommt ohne Telefonie-Unterstützung daher, ermöglicht aber die Nutzung von VDSL-Vectoring. Der WLAN-Router verfügt über sechs Antennen, überträgt WLAN gleichzeitig auf den Frequenzbändern 2,4 GHz (bis zu 450 Mbit/s) und 5 GHz (bis zu 1.300 Mbit/s) und unterstützt die schnelle kabellose Datenübertragung per WLAN AC. Mit an Bord sind zwei USB-3.0-Anschlüsse und vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Nutzen lässt sich außerdem eine erweiterte NAS-Funktion mit Medienserver und integriertem Online-Speicher. Die neue Fritz!Box 3490 wird mit dem aktuellen Fritz!OS ausgeliefert.

Der Fritz!WLAN Repeater DVB-C fungiert sowohl als WLAN-AC-Repeater als auch als DVB-C-Tuner zur gleichzeitigen Übertragung von zwei unterschiedlichen TV-Streams. Über das neue AVM-Produkt lassen sich frei empfangbare Kabel-TV-Programme ins Heimnetzwerk streamen. Der Empfang auf Notebooks, Tablets und Smartphones ist über die neue Fritz!App TV möglich. Die Anwendung soll zum Marktstart sowohl für Android als auch für iOS verfügbar sein. Ein weiterer WLAN-Verstärker ist der Fritz!WLAN Repeater 1750E, der ebenso wie der Fritz!WLAN Repeater DVB-C gleichzeitig auf den Frequenzen 2,4 GHz und 5 GHz funkt. Über den Gigabit-LAN-Anschluss lassen sich weitere Geräte ohne WLAN-Funk in das Heimnetz einbinden.

Powerline mit Gigabit-Speed - Fritz!OS 6.20 ab Ende Juli

Im Bereich Internetzugang über das heimische Stromnetz bringt AVM mit Fritz!Powerline 1000E ein neues Produkt der Gigabit-Klasse. Der Datendurchsatz soll bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (1 Gbit/s) erreichen. Genutzt werden alle drei Adern des Stromnetzes, der Stromverbrauch soll gleichbleibend niedrig bleiben. Das Powerline-Gerät ist bereits ab Werk verschlüsselt.

Fritz!OS 6.20, die neue Version des AVM-Betriebssystems für Fritz!-Geräte, soll voraussichtlich Ende Juli für erste Fritz!Box-Modelle verfügbar sein. Eine neue Sicherheitsübersicht zeigt zum Beispiel übersichtlich, ob das aktuelle Fritz!OS installiert ist, welche Ports für Verbindungen ins Internet und Heimnetz geöffnet sind und wer sich an der Fritz!Box an- bzw. abmeldet. Die Fritz!NAS-Funktion soll Smartphones und Tablets besser unterstützen, zudem findet sich erstmals ein integrierter HTML-Player für die NAS-Nutzung. Weitere Neuerung mit dem neuen Fritz!OS: Bei den "Smart Home"-Geräten wird der Temperatursensor von Fritz!DECT 200 sowie Fritz!DECT Repeater 100 aktiviert, so dass sich die Temperatur anzeigen lässt.

Durch Unterstützung des Standards TLS 1.2 ist der Internetzugang laut AVM noch sicherer. Nutzer erhalten zudem per E-Mail eine Benachrichtigung über neue Versionen von Fritz!OS und die Installation notwendiger Updates. Die Installation kann auch automatisch erfolgen. Neben neuen Geräten und dem neuen Fritz!OS wird es zudem diverse App-Erweiterungen für iOS und Android geben. AVM nennt hier Fritz!App WLAN, Fritz!App Cam sowie die neue Fritz!App TV.

Die neuen Fritz!Box-Produkte sollen nach Angaben von AVM bis zum Start der IFA im September im Handel erhältlich sein.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang