Beta-Firmware

AVM hält neue Laborversionen für Fritz!Box 7490 und 7590 bereit

AVM hat neue Fritz!Labor-Versionen für seine beiden Router Fritz!Box 7490 und 7590 veröffentlicht. Das aktuelle Update der Beta-Firmware liefert einige Neuerungen und Verbesserungen.

AVM Fritz!Box 7590© AVM

Berlin - Im Wochentakt veröffentlicht AVM derzeit neue Fritz!Labor-Versionen für die WLAN-Router Fritz!Box 7490 und 7590. Seit Kurzem steht die Beta-Firmware in den Versionen Fritz!OS 06.98-55294 (Fritz!Box 7490) sowie Fritz!OS 06.98-55297 (Fritz!Box 7590) zum Download bereit. Nutzer, die bereits vorab einen Blick auf Features der kommenden Version von Fritz!OS werfen wollen, profitieren mit dem aktuellen Update von einigen Neuerungen und Verbesserungen.

Diese Änderungen beinhaltet das neue Fritz!Labor-Update

Nach Angaben des Berliner Router-Herstellers gehört zu den Neuerungen etwa die Übernahme der Einstellungen für den Push Service, das Auto-Update und die AVM-Dienste ins gesamte WLAN Mesh. Auch die Anmeldung für regelmäßige Statusinformationen zur Fritz!Box (MyFritz!-Bericht) soll nun einfacher sein.

Zudem wurden auch Fehler behoben. WPS für die WLAN-Einrichtung ist nun wieder in allen Situationen möglich. Nach DECT-Anmeldung über die DECT-Taste werde jetzt auch wieder der Erfolg bzw. Misserfolg des Vorgangs angezeigt. Als Verbesserung haben die AVM-Entwickler bei deaktivierter Updatesuche eine Anzeige einer angepassten Auto-Update-Seite implementiert. Schließlich soll das System insgesamt mit der neuen Fritz!Labor-Version stabiler laufen.

Kein Support für Beta-Firmware

Wer die Laborversionen installieren möchte, benötigt dazu das zunächst die aktuelle Version von Fritz!OS. Technischen Support leistet AVM nach eigenen Angaben für Fritz!Labor-Updates nicht, da es sich dabei um Firmware mit Beta-Status handele. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Fehlfunktionen kommt. Beachtet werden sollte, dass diese Labor-Version nicht geeignet ist für 7490-Editonen, die direkt vom Internet-Provider ausgeliefert wurden. Eine Ausnahme gilt lediglich für den 1&1 Homeserver.

Der Download der neuen Fritz!Labor-Versionen ist über den Fritz!Labor-Bereich der AVM-Homepage möglich.

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per Notify direkt auf dem Handy. Newsletter per Notify Newsletter per Mail
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup