Marktstart

AVM: Fritz!Repeater 2400 und Fritz!Fon C6 im Handel erhältlich

AVM hat den Marktstart von zwei neuen Produkten bekanntgegeben. So sind der WLAN-Verstärker Fritz!Repeater 2400 und das DECT-Telefon Fritz!Fon C6 nun für 89 Euro bzw. 79 Euro frei im Handel erwerbbar.

AVM Fritz!Repeater 2400Vor der IFA ist unter anderem der Marktstart des Fritz!Repeater 2400 erfolgt.© AVM

Berlin - Kurz vor der Eröffnung der Technikmesse IFA in Berlin hat AVM zwei neue Produkte in den Handel gebracht. Zum einen ist nun mit dem Fritz!Repeater 2400 nach den Modellen 600, 1200 und 3000 die neue Generation der WLAN Mesh Repeater des Berliner Netzwerkspezialisten komplett erhältlich. Zum anderen ist jetzt auch mit erheblicher Verzögerung das neue für Telefonie und Smart Home geeignete Schnurlostelefon Fritz!Fon C6 verfügbar. Der Marktstart für das bereits zur IFA 2018 vorgestellte Telefon war ursprünglich für das vierte Quartal 2018 geplant gewesen.

Fritz!Repeater 2400 mit Gigabit-LAN-Port

Mit Hilfe des Fritz!Repeater 2400 lasse sich die Reichweite jedes WLANs erhöhen und ein stabiles WLAN Mesh aufbauen. Die Einrichtung erfolge per Knopfdruck. Als Mesh-Master könne die Fritz!Box genutzt werden. Der Fritz!Repeater 2400 verfügt über einen Gigabit-LAN-Port. Dank vier Antennen pro Frequenzband soll eine Übertragungsrate von bis zu 2.333 Mbit/s erreicht werden. Durch die Unterstützung von WPS (Wifi Protected Setup) lassen sich laut AVM alle Fritz!Repeater auch in Kombination mit WLAN-Routern anderer Hersteller einsetzen. Für den Fritz!Repeater 2400 gibt AVM eine unverbindliche Preisempfehlung von 89 Euro an.

AVM Fritz!Fon C6 Das Fritz!Fon C6 ist für 79 Euro im Handel erhältlich.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Fritz!Fon C6 mit Komfortfunktionen und Smart-Home-Steuerung

Das mit weißem Gehäuse daherkommende DECT-Telefon Fritz!Fon C6 soll durch die neue Ergonomie beim Telefonieren gut in der Hand liegen. Zudem sei die Haptik des Tastendesign optimiert worden. Das Fritz!Fon C6 biete HD-Telefonie, Anrufbeantworter und mehrere Telefonbücher. Darüber hinaus lassen sich Komfortfunktionen wie Internetradio, E-Mail-Empfang, Babyfon oder Weckruf nutzen. Außerdem könne das Telefon zur Steuerung von Smart-Home-Anwendungen verwendet werden.

Das neue Fritz!OS, das auch für das Fritz!Fon C6 verfügbar ist, erlaube den Einsatz neuer Funktionen. Bei ein- und ausgehenden Anrufen werden beispielsweise Orts- oder Ländernamen angezeigt. Bis zu fünf eigene Klingeltöne lassen sich zudem hinzufügen. Dank eines Akkus mit hoher Kapazität und effektivem Energiemanagement des Telefons sei eine Gesprächsdauer von bis zu 16 Stunden und Standby-Zeiten von bis zu zwölf Tagen erreichbar. Das Fritz!Fon C6 kostet 79 Euro.

Günstige Internet-Tarife finden

Jörg Schamberg

Lesen Sie alles Wichtige von onlinekosten.de - auf Wunsch per WhatsApp direkt auf dem Handy. Whatsapp-Newsletter Wöchentlichen Newsletter
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup