News

AVM: Fritz!OS 6.20 für alle aktuellen Fritz!Box-Router und WLAN-Repeater verfügbar

AVM macht den Nutzern aktueller Fritz!Box WLAN-Router und WLAN-Repeater sowie Powerline-Produkten mit WLAN ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk: Die neue Firmware Fritz!OS 6.20 steht ab sofort mit neuen Funktionen und Verbesserungen bereit.

16.12.2014, 11:49 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Mitte August hatte der Berliner Netzwerkspezialist AVM seinem Router-Flaggschiff Fritz!Box 7490 ein Update auf die Firmware Fritz!OS 6.20 spendiert. Der WLAN-Router sollte damit von 99 neuen Funktionen und Verbesserungen profitieren. In der vergangenen Woche stellte AVM Version 6.20 für vier weitere Fritz!Boxen (Fritz!Box 7330, 7330 SL, 7312 sowie 7320) bereit. Am Montag hat das Unternehmen nun angekündigt, dass Fritz!OS 6.20 ab sofort für alle aktuellen Fritz!Box-Modelle für DSL und LTE (Fritz!Box 7390, 7272, 3490, 3390, 3272 sowie FRITZ!Box 6840 LTE, 6842 LTE und 6810 LTE) verfügbar ist. Außerdem gibt es die neue Firmware für die Fritz!WLAN Repeater (300E, 310, 450E, 1750E und DVB-C) und Fritz!-Powerline-Produkte mit WLAN (540E und 546E).

Zahlreiche Neuerungen, Verbesserungen und Auto-Update

Nutzer profitieren laut AVM bei den Routern für DSL und LTE von Neuerungen und Verbesserungen bei WLAN, Netzwerkspeicher und Smart Home sowie von der neuen Auto-Update-Funktion. Wer einen WLAN-Repeater von AVM einsetzt, kann sich nach Angaben der Berliner ebenfalls über etliche neue Funktionen wie einen schnellen WLAN-Gastzugang per Klick, eine leichtere Bedienung per Smartphone und Tablet (beispielsweise bei der WLAN-Zeitschaltung) sowie über Auto-Updates freuen. Die WLAN-Adapter 1750E und DVB-C verfügen laut AVM bereits mit der Firmware-Version 6.12 über die neuen Funktionen. In den kommenden Tagen sollen aber auch diese Geräte ein Update erhalten, so dass die Firmware-Version dann formell auf dem Stand von Fritz!OS 6.20 ist.

Das neue Fritz!OS lässt sich in wenigen Schritten installieren. Im Browser lässt sich die Bedienoberfläche durch Eingabe von http://fritz.box in die Adresszeile aufrufen. Bei Repeatern muss entsprechend http://fritz.repeater verwendet werden. In der Benutzeroberfläche ist das Update dann mit Hilfe des Update-Assistenten installierbar. Nutzer eines Fritz!Box Cable Routers müssen sich gedulden bis der jeweilige Kabelnetzbetreiber die aktuelle Firmware bereitstellt.

Über die neuen Funktionen von Fritz!OS 6.20 hatten wir bereits berichtet. Eine detaillierte Übersicht findet sich zudem online auf der Webseite von AVM unter www.avm.de/FritzOS.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang