Neue Beta-Firmware

AVM: Fritz!Labor-Update für Fritz!Box 7580, 7560, 7430 und 7362 SL

Frisch aus dem Labor von AVM sind nun für vier Fritz!Box-Router neue Fritz!Laborversionen zum Download verfügbar. Nutzer profitieren von einigen Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

AVM Fritz!Box 7580Auch für die Fritz!Box 7580 steht eine neue Fritz!Labor-Version bereit.© AVM Computersysteme Vertriebs GmbH

Berlin - Der Netzwerkspezialist AVM hat am Mittwoch neue Fritz!Labor-Versionen für die vier WLAN-Router Fritz!Box 7580, 7560, 7430 und 7362 SL zum Download bereitgestellt (Fritz!OS 06.98-5558x). AVM gibt Nutzern seiner Router mit Fritz!Labor bereits vorab einen Blick auf Neuerungen der kommenden Fritz!OS-Firmware. Das aktuelle Update bringt einige Verbesserungen mit sich.

Neues Fritz!Labor bringt Verbesserungen und Fehlerbehebungen

Was bieten die neuen Laborversionen? Eine Antwort darauf findet sich in den Change-Logs, die als "infolab"-Textdatei Bestandteil der zum Download verfügbaren ZIP-Datei ist. AVM nennt beispielsweise eine verbesserte WLAN-Stabilität. Wer die von AVM nicht empfohlene Option "Kennwortlose Anmeldung" für die Fritz!Box-Benutzeroberfläche nutzt, muss zur Sicherheit nun noch einen Tastendruck an der Fritz!Box machen. Ein Geräteneustart ist nun außerdem nicht mehr erforderlich bei Veränderungen der Auto-Update-Stufe im Mesh. Nach der Installation der neuen Fritz!Laborversion soll es beim Zugriff auf USB-Speicher zudem mehr Stabilität geben.

Nach Angaben von AVM werde in dieser Version das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen nicht vollständig unterstützt. Dieses werde daher ausdrücklich nicht empfohlen. Zudem leiste AVM für Fritz!Labor-Versionen, die Beta-Status haben, keinen technischen Support.

Jörg Schamberg

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang