AVM zeigt Neuheiten beim MWC

AVM: Fritz!Box 6590 Cable bald verfügbar

Der Marktstart des neuen Kabel-Routers Fritz!Box 6590 Cable lässt laut AVM nicht mehr lange auf sich warten. Den Router zeigt AVM ebenso wie weitere Fritz!Box-Neuheiten auf der in Kürze startenden Messe MWC in Barcelona.

Jörg Schamberg, 23.02.2017, 13:15 Uhr
Fritz!Box 6590 CableDie Fritz!Box 6590 Cable soll ab dem Frühjahr 2017 verfügbar sein.© AVM

Berlin – In wenigen Tagen, am 27. Februar, startet die Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. Auch der Berliner Netzwerkspezialist AVM wird vor Ort präsent sein. Neben seinen neuen Fritz!Box-Modellen für G.fast, Supervectoring, Bonding und DOCSIS 3.1 zeigt AVM in Halle 6 (Stand 6H40) auch modular einsetzbares WLAN mit Mesh-Komfort. Präsentiert wird zudem das für immer mehr Fritz!Box-Router erhältliche, neue Router-Betriebssystem Fritz!OS 6.80, das über 80 Neuerungen mitbringt.

Fritz!Box 6590 Cable bietet 32x8-Kanalbündelung

Im Frühjahr in Deutschland verfügbar sein soll die neue Fritz!Box 6590 Cable für Kabelanschlüsse, die eine 32x8-Kanalbündelung mit DOCSIS 3.0 ermöglicht. Der in einem neu designten, rechteckigen Gehäuse daherkommende WLAN-Router mit integriertem Kabelmodem soll 4 x 4 Dualband WLAN AC mit Übertragungsraten von 1.733 Mbit/s und 800 Mbit/s brutto bieten. Zur Ausstattung gehören vier Gigabit-LAN-Ports, zwei USB-2.0-Ports sowie ein ISDN-SO-Anschluss. Der Router dient als DECT-Basisstation für Telefonie sowie für Smart-Home-Anwendungen. Analoge Telefone oder Faxgeräte lassen sich an zwei Anschlüsse (a/b-Port) anschließen. Die Fritz!Box 6590 Cable soll in Kombination mit der Fritz!App TV oder dem VLC-Player Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte im Heimnetz übertragen können.

Fritz!Box 7581 bereits an VDSL-Bonding-Anschlüssen im Einsatz

Die neue Fritz!Box 7581, die für den Einsatz mit VDSL Bonding und Supervectoring 35b konzipiert wurde, werde seit kurzem in den Niederlanden an VDSL-Bonding-Anschlüssen verwendet. Dank Bonding lassen sich über DSL-Leitungen Datenraten von bis zu 240 Mbit/s nutzen. In einigen Ländern würden erste Pilotprojekte für G.fast vor dem Start stehen. Auf kurzen Strecken erlaube G.fast Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s. Auf die Nutzung von Supervectoring 35b und G.fast ist die Fritz!Box 7582 ausgelegt. Eine Kompatibilität zu bestehenden ADSL- und VDSL-Anschlüssen sei laut AVM gewährleistet. Der Marktstart der Fritz!Box 7582 richtet sich nach der Verfügbarkeit von Supervectoring und G.fast. Als weitere Highspeed-Router sind in Barcelona die bereits erhältlichen Router Fritz!Box 5490 für Glasfaseranschlüsse und Fritz!Box 6820 LTE zu sehen.

Modulares WLAN über mehrere Etagen nutzen

In diesem Jahr will AVM bei seinen Fritz!Produkten den Fokus auf starke Verbindungen mit Mesh-Komfort setzen. Die Fritz!Produkte sind für die Nutzung über größere Entfernungen oder mehrere Etagen modular einsetzbar. Für alle Geräte gebe es ein WLAN mit gleichem Namen (SSID) und Netzwerkschlüssel (WPA2). Zur Auswahl stehen neben den Fritz!Box-Routern unter anderem fünf WLAN-Repeater und drei Fritz!Powerline-Adapter mit WLAN-Funktion. Dank des neuen Fritz!Box-Betriebssystems Fritz!OS 6.80 würden Anwender von vielen neuen Features unter anderem in den Bereichen Internet, Telefonie, Sicherheit und WLAN profitieren.

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang
NewsletterPopup