Security

AVG scannt Links schon vor dem Klick

Der kostenlose Echtzeit-Scanner von AVG soll PCs schon vor dem Aufruf einer Website vor Viren-Attacken schützen. Die englische Version ist ab sofort erhältlich, die deutsche folgt im Mai.

21.04.2009, 11:47 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Sicherheit schon vor dem "Klick" verspricht der tschechische Sicherheitsspezialist AVG mit der Schutz-Software Link Scanner. Das kostenlose Hilfsprogramm für PCs mit Windows XP oder Vista scannt Webseiten bereits vor dem Aufruf, so der Hersteller. So komme der Computer gar nicht erst mit Schadcode in Berührung.
Bei Gefahr Download-Stopp
Erkennt das Programm eine Bedrohung, schiebt es sofort den Riegel vor und verhindert den Download der Seite vom Server auf den PC. Das gelte sowohl für Browseraufrufe als auch für Links in E-Mails und Instant Messages.
Außerdem soll der Echtzeit-Scanner die Ergebnisse der Suchmaschinen Google, Yahoo und MSN unter die Lupe nehmen. Erscheint das Suchergebnis auf dem Schirm, werden verdächtige Links durch ein rotes X-Symbol gekennzeichnet, ungefährliche durch einen grünen Haken.
Detailinfos in Popup-Fenster
Ein Zusatzfenster liefert Detailinformationen über mögliche Gefahren im Gepäck der verdächtigen Seite. Ähnliche Dienste bietet der McAffee Site Advisor in Verbindung mit Yahoo, während Google nach eigenen Angaben über ein hauseigenes Schutzsystem verfügt.
Der Echtzeit-Scanner "verträgt" sich mit den gängigen Sicherheitsprogrammen anderer Hersteller. Die deutsche Version ist für Mitte Mai angekündigt.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang