News

Ausschlag durch Fitness-Armbänder: Kunden verklagen Fitbit

Kunden der Fitness-Armbänder Fitbit ziehen rund vier Wochen nach dessen Rückrufaktion gegen den Hersteller vor Gericht.

21.03.2014, 15:31 Uhr (Quelle: DPA)
Datenverkehr© Julien Eichinger / Fotolia.com

Kunden der Fitness-Armbänder Fitbit ziehen rund vier Wochen nach dessen Rückrufaktion gegen den Hersteller vor Gericht. Im US-Staat Kalifornien sei eine Sammelklage eingereicht worden, berichtete das "Wall Street Journal".

Rückruf einer Million Armbänder

Fitbit musste über eine Million seiner Armbänder Fitbit Force zurückrufen, da Kunden über Hautirritationen beim Tragen geklagt hatten. Die Bänder messen unter anderem, wie viele Schritte ein Träger zurücklegt. Fitbit kündigte bereits an, Kunden den Kaufpreis von 130 Dollar erstatten zu wollen.

Der Hauptkläger fordert hingegen, Fitbit solle alle betroffenen Kunden kontaktieren und auf die Rückrufaktion aufmerksam machen. Er habe erst durch einen Blick auf die Firmen-Homepage davon erfahren. Das Unternehmen solle zudem den genauen Grund für die Hautprobleme mitteilen.

(Christian Wolf)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang