News

Auch Opa will ein Smartphone

62 Prozent der über 50-Jährigen können sich vorstellen, ein Smartphone mit Touchscreen zu nutzen. Dies ergab eine Studie der E-Plus-Gruppe.

22.09.2014, 11:25 Uhr
Handy Telefonat© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Wer onlinekosten.de liest, dürfte bereits ein Smartphone in seiner Tasche haben. Auf der Suche nach neuen Kunden für dieses Kann-alles-Gerät entdecken die Mobilfunker nun die Senioren. Oder umgekehrt: Eine Umfrage von E-Plus fördert zutage, dass auch ältere Menschen ein Smartphone wollen.

Es muss aber kein iPhone sein

Dabei geht es gar nicht um Senioren-Handys mit übergroßen Tasten, in denen die Nummern von Hausarzt, Nachbarn und Familienangehörigen einprogrammiert sind. Laut E-Plus wagen sich immer mehr Senioren ins mobile Internet und entdecken dort Informationen und Unterhaltung. 62 Prozent der über 50-jährigen Befragten können sich vorstellen, ein Smartphone mit Touchscreen zu nutzen.

Dabei muss es aber kein hippes Gerät wie das iPhone sein. Lediglich 8 Prozent der über 50-Jährigen verwendet ein Apple-Gerät. Zum Vergleich: Unter Heranwachsenden sind es 25 Prozent, die auf iOS setzen, und 65 Prozent auf Android.

Jemanden fragen, der sich auskennt

Im höheren Alter sind andere Gründe wichtig, die für ein Smartphone sprechen: Nicht Haptik, Optik und die Marke sind entscheidend wie bei den Jüngeren, sondern eine einfache Anpassung der Anzeige über Schriftgröße und Kontrast, eine intuitive Bedienbarkeit und die Handlichkeit des Geräts.

Und wenn es dann mal an einer Stelle bei Gerät oder Tarif hakt, bevorzugen junge Leute eine schnelle Lösung (36 Prozent), 23 Prozent der Generation 50+ legt dagegen Wert auf einen persönlichen Ansprechpartner, 45 Prozent auf eine kostenlose Hilfestellung.

Best research e.K. und GMI Deutschland haben für diese Studie im März 2014 1.504 Mobilfunkkunden im Auftrag der E-Plus-Gruppe befragt.

(Peter Giesecke)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang