News

ATI Radeon HD 5450: DirectX 11 für unter 60 Euro

Mit der ATI Radeon HD 5450 bringt AMD nun DirectX 11 für den Einsteigermarkt. Das neue Modell unterstützt die Bildausgabe auf bis zu drei Monitore und verbraucht knapp 20 Watt.

05.02.2010, 09:44 Uhr
Datenaustausch© violetkaipa / Fotolia.com

Die Preishürde für DirectX-11-Chips von AMD fällt weiter. Nachdem der Hersteller Mitte Januar mit der ATI Radeon HD 5670 die 100-Euro-Grenze unterschritten hat, nimmt der Grafikprozessoren-Entwickler nun die Marke von 60 Euro in Angriff – mit der ATI Radeon HD 5450.
Günstigster DirectX-11-Chip
Die neue Grafikkarte ist das erste Modell der DirectX-11-Exemplare, das den Einsteigermarkt bedient. ATI hebt zur Einführung hervor, dass aber dennoch die wichtigsten Features der 5000-Serie wie die ATI Stream technology und die Multi-Display-Ausgabe auf bis zu drei Geräte unterstützt werden. Als Speichergröße sieht AMD 512 Megabyte vor, wobei sowohl DDR2- als auch schnellerer DDR3-Speicher mit bis zu 800 Megahertz (MHz) möglich ist. Die neue Karte, die die 5000-Serie nach unten hin abschließt, liefert laut AMD 292 Millionen 40-Nanometer-Transistoren und 80 Streamprozessor-Einheiten mit einer Taktfrequenz von 650 MHz.
Durch die Möglichkeit zur passiven Kühlung und den daraus resultierenden leisen Betrieb sieht der Hersteller die Karte auch in Wohnzimmer-PCs arbeiten. Ein Flachbildfernseher ließe sich dann per HDMI anschließen. Der Stromverbrauch soll im durchschnittlichen Betrieb bei 19,1 Watt liegen. AMD beziffert den Preis für auf der ATI Radeon HD 5450 basierenden Grafikkarten auf unter 60 US-Dollar. Hierzulande werden die Karten für unter 60 Euro zu haben sein, wie sich anhand erster Onlineshop-Auflistungen ablesen lässt.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang