News

Athlon FX mit 2,8 GHz - ein erster Benchmark-Test

29.09.2003, 13:06 Uhr
Laptop© Micha Bednarek / Fotolia.com

Dank eines speziellen Kühlgehäuses war es möglich, einen Athlon FX auf ganze 2,8 GHz zu übertakten und anschließend zu testen.
Performance-Vorschau
Die Seite Ace's Hardware hat ein nVENTIV Mach II-Gehäuse dazu genutzt, einen Athlon FX-51 zu übertakten - auf ganze 2,8 GHz. Somit konnten die ersten Benchmarks durchgeführt werden, die zeigen, wo der Athlon FX in einem Jahr stehen könnte.
Und diese Benchmarks sind wirklich beeindruckend. Es gab keinen Test, bei dem der Prozessor versagte, er lag bei sämtlichen Benchmarks vor allen anderen Prozessoren inklusive eines 2,4 GHz taktenden Athlon FX-53. Und natürlich hatte auch die Extreme Edition von Intels P4 keine Chance.
Perfekte Vorstellung?
Allerdings ist unser Fazit doch etwas anders als die Einschätzung des Artikelautors. Zwar hat der Prozessor deutlich an Performance gewonnen, doch ist der Abstand für die niedrige Taktrate des Prozessors nicht übermäßig stark gewachsen - er skaliert gut, aber nicht genial.
Auf der anderen Seite zeigt der Test, dass Intels P4 mit etwas höheren Taktraten (er wurde auf 3,4 GHz übertaktet) und L3-Cache ebenfalls gute Performancesprünge machen kann. Und stimmen die Gerüchte rund um den Prescott, so könnte Intel die Performance innerhalb eines Jahres um bis zu 30 Prozent steigern - dann hätte auch der Athlon FX-51 keine Chance. Man muss also abwarten, bis AMDs Konkurrenz zeigt, was sie tatsächlich zu leisten vermag.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang