News

Asus zeigt bunte Mischung CeBIT-Highlights

Der Hersteller Asus stellt auf der Messe in Hannover einige Neuheiten vor. Darunter ein Notebook mit zweitem Display, ein SideShow Skypephone, ein Subnotebook mit LED-Beleuchtung sowie PDAs und Smartphones.

16.03.2007, 15:49 Uhr
CeBIT© CeBIT

Der Hersteller Asus stellt auf der CeBIT reihenweise neue Produkte vor. Vom SideShow Notebook, über einen neuen Laptop aus der Lamborghini-Serie und einem Subnotebook mit LED-Beleuchtung bis hin zu Monitoren, PDAs, Smartphones und einem SideShow Skypephone.
Notebook mit Außendisplay
Mit dem W5Fe präsentiert der Hersteller das weltweit erste SideShow Notebook mit zweitem Display auf der Außenseite. Dieses hat Asus bereits im Januar auf der Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas vorgestellt, wir berichteten. Das Besondere an dem Subnotebook ist, dass der Anwender über das Außendisplay dringende Informationen sofort abrufen kann, ohne das Notebook anschalten zu müssen. Das W5Fe ist ab Ende März zu einem Preis von 2.099 Euro im Fachhandel erhältlich.
Asus hat auf der CeBIT auch zwei Entertainment-Notebooks mit Widescreen-Bildschirm und leistungsstarker Hardware im Gepäck: Das W2PC-7K017C und das W2PC-7K016C.
Lamborghini-Notebook
Auch die Lamborghini-Serie bekommt Zuwachs: Nach dem VX1 stellt Asus nun mit dem VX2 die zweite Lamborghini-Generation vor. Auch diesmal setzt der Hersteller wieder auf feines Design: Das Notebook ist mit einer Aluminium-Magnesium Legierung mit Lederapplikationen sowie einer Metallic-Tastatur ausgestattet.
Das VX2 ist in Gelb und Schwarz erhältlich, das dunkle Modell ist dabei in Carbon-Optik gehalten. Das VX2 verfügt über einen Intel Core 2 Duo T7400 Prozessor, eine Grafikkarte von Nvidia (GeForce Go 7700) und zwei Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher. Zur Ausstattung gehören ebenso eine 160 GB Festplatte (SATA), ein 8-fach DVD Double Layer Brenner, eine 1,3 Megapixel Kamera, ein integriertes Mikrofon sowie ein Fingerprint-Sensor. Das 15,4 Zoll TFT-Display hat eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten. Als erstes ASUS Notebook bietet das VX2 zudem den neuen WLAN-Standard 802.11n. Das Notebook mit Windows Vista Ultimate kann ab Ende März für stolze 2.799 Euro erworben werden. Zum Lieferumfang gehören neben einer Tasche, eine Bluetooth-Maus und ein Mousepad.
Asus U1F – 11 Zoll Leichtgewicht
Mit dem U1F präsentiert Asus ein Subnotebook mit LED-Beleuchtung und Handauflage aus Rindsleder. Das U1F mit einem Gewicht von einem Kilogramm verfügt über ein 11,1 Zoll TFT-Display mit einer Auflösung von 1.360 x 768 Pixel. Ausgestattet ist das Notebook mit einem stromsparenden Intel Dual-Core U2400 Ultra Low Voltage Prozessor, einer 80 GB Festplatte, einer 0,3 Megapixel Kamera und 2 x 512 Megabyte (1 GB) Arbeitsspeicher. Ein Fingerprint-Sensor ist ebenfalls dabei. Im Lieferumfang ist zudem ein externer DVD-Brenner enthalten. Das U1F mit Windows Vista Business kostet 1.999 Euro und steht Ende März in den Läden.
UMTS-Notebook
Mit dem V2Je wird zusätzlich ein flaches 14 Zoll Business Notebook mit eingebautem UMTS-Modem vorgestellt. Via HSDPA lässt sich so eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream erreichen. An Orten ohne UMTS-Netzversorgung kann mit dem Notebook per GSM/GPRS und EDGE mit bis zu 200 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) gesurft werden. Das V2JE mit Intel Core 2 Duo-Prozessor ist ab sofort inklusive Tasche und optischer Maus für 1.999 Euro erhältlich.
Kontrastreicher LCD
Wie wir bereits berichteten, sind auch Monitore Bestandteil der Präsentation. Der Asus LS201 zeichnet sich dabei durch den hohen Kontrastwert von 2000:1 aus. Der 20-Zöller mit 1.400 x 1.050 Bildpunkten und sehr harter Glasoberfläche verfügt zudem über eine schnelle Reaktionszeit von fünf Millisekunden und eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Durch eine spezielle Technik lassen sich die Bildpunkte dynamisch an verschiedene Nutzungssituationen anpassen. Der Anwender kann hierbei auf fünf verschiedene Bildmodi zugreifen: Standard, Gaming, Nightview, Theater und Landschaft. Der gebogene Fuß des Bildschirms leuchtet – je nachdem ob der Monitor ein- oder ausgeschaltet ist – in Blau oder Orange. Der LS201 wird ab April verkauft, einen genauen Preis nennt der Hersteller bislang nicht. Erstes Skypephone mit SideShow Display
Pünktlich zur CeBIT erweitert der Anbieter aus Taiwan auch seine Produktlinien im PDA-, PND- sowie Smart- und Skypephone-Bereich um sechs Modelle.
Mit dem AiGuru S2 stellt Asus das weltweit erste kabellose Internet Phone mit USB-Schnittstelle und SideShow Display vor. Die eingebaute Windows Vista SideShow-Funktion ermöglicht es dem Benutzer, per WLAN E-Mails auch vom ausgeschalteten Vista-PC zu empfangen und direkt anzeigen zu lassen. Es unterstützt Skype sowie Apple iTunes und den Windows Media Player für die kabellose Übertragung von Musikdaten. Es bietet zudem eine Freisprecheinrichtung, Kurzwahl und eine Wahlwiederholung. Der Li-Ion-Akku hält nach Herstellerangaben drei Stunden im Sprechbetrieb und 25 Stunden im Standby-Modus. Wann und zu welchem Preis das AiGuru S2 verfügbar sein wird, verrät Asus noch nicht.
Navigation per PDA
Die Pocket PCs A686 und A696 mit GPS-Funktionalität verfügen über die Software Destinator 6.0 und werden so zum Navigationssystem. Die beiden Geräte mit Bluetooth 2.0 und 3,5-Zoll Display wiegen 165 Gramm und unterscheiden sich in der technischen Ausstattung: Das A686 enthält einen Intel XScale Prozessor mit 312 Megahertz (MHz), 128 Megabyte (MB) Speicherplatz und 64 MB Arbeitsspeicher. Das A696 bietet bei 416 MHz, 256 MB Speicher. Der Akku mit 1200 mAh (Milli-Ampere-Stunden) reicht nach Herstellerangaben für rund sieben Stunden im Navigationsbetrieb. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit bleibt der Hersteller schuldig.
PND-Navigator mit MP3-Player
Mit dem S102 stellt Asus seine erste PND (Personal Navigation Device)-Lösung vor. Das PND mit 3,5 Zoll Farbdisplay integriert eine 18 x 18 Millimeter GPS-Antenne und einen SiRF III GPS Chipsatz und wird so zum selbständig arbeitenden Routenführer. Eingebaut sind ebenso ein MP3-Player und eine Funktion, mit der sich Bilder betrachten lassen. Das Gerät soll ab April verfügbar sein, Angaben zum Preis macht Asus nicht.
Smartphones
Im Smartphone-Bereich präsentierte der Hersteller zwei Business-Geräte mit GPS-Navigationslösung: Das Triband-Handy P535 und das Quadband-Modell P526.
Das P535 mit Bluetooth 2.0 und einer USB 1.1 Schnittstelle bietet neben einer 2-Megapixel-Kamera volle WLAN-Funktionalität. Zudem ist das Smartphone mit einem GPS SiRF III Chipsatz, einem 520 MHz Intel XScale Prozessor, 256 MB internem Flashspeicher sowie 64 MB Arbeitsspeicher ausgestattet. Das 2,8 Zoll große Touchscreen-Display mit 240 x 320 Pixel stellt mehr als 65.000 Farben dar. Das P535 (145 Gramm) steht bereits für 699 Euro in den Läden.
Das kleinere und leichtere Modell P526 (115 Gramm) mit Windows Mobile 6 und einer 2-Megapixel-Kamera bietet GSM-, GPRS- und EDGE-Unterstützung und verfügt ebenfalls über Bluetooth 2.0. Das 2,6 Zoll TFT Farbdisplay liefert eine Auflösung von 640 x 480 Pixel. Preis und Erscheinungsdatum sind noch nicht bekannt.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang