News

Asus: Mini-PCs EB1036 und EB1037 passen hinter den Monitor

Sie sparen laut Hersteller bis zu 70 Prozent Energie und verstecken sich hinter dem Bildschirm: die Mini-PCs EB1036 und EB1037 bieten mit Quad-Core-Prozessor und einer Arbeitsspeicher-Ausstattung ab 8 GB gute Leistungen - vor allem in der SSD-Variante.

25.11.2014, 00:01 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Nicht nur Notebooks und Tablets hat Asus im Programm – in Kürze kommen auch zwei Mini-PCs in die Läden, von denen einer Windows 8.1 Pro an Bord hat. Die kompakten EB1036 und EB1037 eignen sich auch für den beruflichen Einsatz, da sie nach Herstellerangaben die Betriebskosten senken: Die kleinen Rechner sollen nur 30 Prozent der Energie verbrauchen, die ein durchschnittlicher Desktop-PC aus der Steckdose saugt.

VESA: Rechner "klebt" hinter dem Monitor

Die Leichtgewichte von 700 Gramm lassen sich nicht nur via VESA hinter herkömmliche Monitore installieren, die Taiwanesen haben bei ihrem Produkt auch viel Wert auf Sicherheitsaspekte gelegt. So soll UEFI anstelle eines herkömmlichen BIOS auch für Nicht-Techniker den Passwortschutz für Festplatten und die I/O-Port-Sperrung erleichtern. Kensington-Lock schützt die Geräte vor Langfingern.

Innen wurde ein Intel Celeron J1900 Quad-Core Prozessor verbaut, der mit 2 Gigahertz getaktet ist und wahlweise von 2 bis 8 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher begleitet wird. Die Festplatte der 219 x 172.5 x 29 Millimeter großen Mini-PCs speichert je nach Ausführung 320 GB bis hin zu 1 Terabyte Daten. Als SSD-Variante stehen 8 GB bis 128 GB (EB1037) bzw. 64 bis 128 GB (EB1036) schneller Speicherplatz bereit. Im Frontbereich kann der Anwender auf drei USB 2.0- und eine USB 3.0-Schnittstelle (EB1036) bzw. zwei USB 2.0- und zwei USB 3.0-Ports (EB1037) zugreifen.

Ein Kartenleser ist ebenfalls an Bord, HDMI- und VGA-Schnittstellen sorgen für die Verbindung zu Fernseher und Monitoren. Der serielle COM-Port eignet sich für den Anschluss von Barcode-Scannern, Druckern oder LED-Text-Displays. Für Internet-Ausflüge gibt es WLAN nach 802.11 b/g/n-Standard. Verfügbar sind die Geräte ab sofort – sie liegen in der Grundausstattung zwischen 249 Euro (Grafikkarte: Intel HD Graphics und ohne Betriebssystem) und 379 Euro (Grafik: Nvidia GeForce 820M mit 512 Megabyte On-Board-Speicher und 4 GB RAM). Nähere Informationen gibt es auf der Webseite des Herstellers für EB1036 und EB1037.

(Dorothee Monreal)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang