News

Asus All-in-one-PCs mit AMD Brazos APU oder Atom

Asus hat drei neue Display-PCs mit entspiegeltem Bildschirm mit oder ohne Touch-Funktion vorgestellt. Das 15,6-Zoll-Modell basiert auf einem Intel Atom Prozessor und ist auch ohne Betriebssystem zu haben, die 20-Zoll-Geräte nutzen einen AMD E-350 Dual-Core-Prozessor aus der Fusion-Reihe.

25.06.2011, 16:31 Uhr
Arbeitsplatz© Brad / Fotolia.com

Asus hält ab sofort drei neue All-in-one-PCs in zwei Größen bereit. Die Oberflächen sind bei allen Geräten entspiegelt, ob sie auch berührungsempfindlich sind, hängt vom jeweiligen Modell ab: Der 20 Zoll große ET2011AUKB verfügt über ein herkömmliches Display, als ET2011AUTB ist er multitouch-fähig und daher trotz mattem Erscheinungsbild mit einer glänzenden Folie beschichtet. Der kleinste in der Runde, der ET1611PUT PC, kommt mit einem 15,6 Zoll großen Single-Touch-Bildschirm.

15,6-Zöller mit Atom, 20-Zöller mit AMD CPU

Auch bezüglich der Hardware unterscheiden sich die drei All-in-ones. Der 15,6-Zöller ET1611PUT mit HD-Auflösung von 1.366x768 Pixeln rechnet mit einem Intel Atom D425 Prozessor mit 1,8 Gigahertz (GHz) und ist mit einem Intel GMA 3150 und 2 Gigabyte (GB) DDR3-Arbeitsspeicher bestückt, was auch gleichzeitig das Maximum an RAM-Unterstützung darstellt. Die SATA-II-Festplatte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute (U/Min) speichert 250 GB, ein optisches Laufwerk ist nicht integriert. Die 20-Zoll-Modelle bieten mehr: Die Bestückung basiert auf der AMD Brazos Plattform mit einem E-350 Dual-Core-Prozessor mit 1,6 GHz und integrierter HD-fähiger Grafik. Verbaut sind 2 GB Arbeitsspeicher, eine Aufrüstung auf 4 GB wäre möglich. Die Festplatte ist mit 7.200 U/Min nicht nur schneller, sondern liefert in den Ausführungen ET2011AUKB und ET2011AUTB auch die doppelte Kapazität: 500 GB. Darüber hinaus hat Asus den 20-Zöllern mit 1.600x900 Bildpunkten einen DVD-Brenner gegönnt.

Die drei Display-Computer lassen sich via Gigabit LAN oder drahtlos per  WLAN 802.11 b/g/n in ein Netzwerk einklinken und per Vesa-Standard mit einer entsprechenden Halterung an die Wand montieren. Lautsprecher und eine Webcam sind bei allen Varianten mit an Bord, im kleinsten PC beschränkt sich die Kamera auf VGA-Qualität, andernfalls ist eine 1,3-Megapixel-Linse eingebaut.

Die neuen Asus PCs kosten inklusive kabelgebundener Maus und Tastatur sowie Windows 7 Home Premium 64-bit zwischen 449 und 589 Euro. Den 15,6-Zöller ET1611PUT gibt es alternativ auch als Essential-Ausführung: ohne Betriebssystem für 369 Euro.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang