News

arena: Weitere Details zu Prepaid-Paketen

Prepaidpakete sind an den Kauf eines Digitalreceivers gekoppelt. Das arena-Programm startet voraussichtlich morgen um 17 Uhr.

31.07.2006, 12:01 Uhr
Internet© Victoria / Fotolia.com

Mit großen Schritten naht der erste Spieltag der neuen Fußball Bundesliga und auch beim neuen Pay-TV-Sender arena laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Das vergangene Wochenende stand bei arena Fokus eines umfangreichen Testprogramms, bei dem neben Live-Schaltungen auch die neuartige Bundesliga-Konferenzschaltung mit Splitscreen getestet wurde. Alle arena-Kunden sollen nach Auskunft einer Unternehmenssprecherin morgen ab voraussichtlich 17 Uhr erste Programminhalte empfangen können.
Zwei Prepaid-Pakete
Um möglichst viele Kunden am eigenen TV-Programm teilhaben lassen zu können, verkauft arena seit Ende letzter Woche über die Filialen von Media Markt und Saturn neben dem regulären Abo-Angebot für 19,90 Euro im Monat (zuzüglich 29,90 Euro Aktivierungsgebühr) auch Prepaid-Pakete für Satelliten-Kunden. Wir haben weitere Details in Erfahrung bringen können.
Kunden, die sich das Programm von arena per Satellit über Astra ins Haus holen möchten, haben die Wahl zwischen zwei Paketen: eines mit einer Laufzeit von sechs und ein weiteres mit einer Laufzeit von zwölf Monaten. Die Übertragung von sechs Monaten Fußball Bundesliga und 2. Bundesliga kostet 99 Euro zuzüglich 19,90 Euro Einrichtungsgebühr. Wer sich für das größere Paket entscheidet, muss neben der Einrichtungsgebühr einmalig 199 Euro im Voraus zahlen. Umgerechnet auf einen Monat bedeutet das, dass für das kleinere Paket pro Monat 19,82 Euro gezahlt werden müssen, beim Jahrespaket werden umgerechnet 18,24 Euro monatlich fällig.
Angebot ist nicht an Receiver gekoppelt
Zu berücksichtigen ist bei dieser Rechnung allerdings, dass die notwendige Hardware in Form eines digitalen Satellitenreceivers noch nicht inklusive ist. Diese muss - sofern noch nicht vorhanden - zusätzlich gekauft werden. Angeboten werden verschiedene Receiver ab 99 Euro. Eine arena-Sprecherin erklärte auf Anfrage unserer Redaktion, dass die Prepaid-Pakete seitens arena nicht zwingend an den Kauf eines Digitalreceivers gekoppelt sind, die Entscheidung hierüber liege allerdings bei den einzelnen Media Markt- und Saturn-Filialen.
Aus Prepaid wird Vertrag
Eine wichtige Frage ist auch, was mit den Prepaid-Paketen geschieht, wenn die vorausbezahlten Nutzungsmonate ablaufen. Von arena erhielten wir die Auskunft, dass sich das Abo automatisch um ein Jahr verlängert, wenn nicht rechtzeitig mit einer Frist von einem Monat vor Ablauf gekündigt wird. Das Angebot wandelt sich dann allerdings vom Prepaid-Modell in das von arena vermarktete Abonnement um. Die Abrechnung erfolgt über das bei der Erstregistrierung angegebene Bankkonto.

(Hayo Lücke)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang