Abschied von "Das Erste"-App

ARD-Mediathek mit neuen Features und verbesserter Navigation

Die Inhalte von "Das Erste" und zahlreicher weiterer Sender finden sich zentral in der ARD-Mediathek. Nutzer sollen von einer verbesserten Navigation und weiteren Features profitieren.

Jörg Schamberg, 10.02.2021, 11:34 Uhr
ARD Mediathek App© SWR/Dennis Weissmantel

Die ARD bündelt alle Video-Inhalte ab sofort an einem Ort: In der ARD-Mediathek. Die "Das Erste"-App ist dagegen bereits seit dem 28. Januar 2021 nicht mehr in den App-Stores erhältlich. Zugleich soll die ARD-Mediathek den Nutzern der "Das Erste"-App mehr Inhalte bieten, da in der Mediathek Content aus allen ARD-Sendern inklusive funk, phoenix, ONE, tagesschau24, ARD-alpha und allen regionalen Dritten Programmen abrufbar ist.

Inhalte in der ARD-Mediathek einfacher finden

Die ARD wolle sich auf die "starken Digitalmarken" Mediathek, Audiothek, Tagesschau, Sportschau und KiKA fokussieren. Die Mediathek warte mit neuen Features auf. Dies seien etwa intuitiv nutzbare Seiten mit allen Serien, allen Dokus und allen Filmen. Die Navigation sei verbessert worden: Nutzer der Web-Version sollen beim Fahren mit der Maus über einen Inhalt schneller Informationen erhalten. Zudem funktioniere die Suche in den Sender-Channels plattformübergreifend, so dass sich Inhalte anderer Sender einfacher finden lassen. Auch in den Apps sei die optimierte Sender-Navigation integriert worden.

Dank neuer Teaser-Gestaltung sollen Programm-Highlights wie "Das Geheimnis des Totenwaldes" oder "Charité" mehr Raum erhalten. Es gebe dort auch exklusive Zusatzinhalte wie Interviews mit den Machern und Dokus zum Thema. Neu ist nach Angaben der ARD auch der "Tatort"-Premiumbereich mit aktuellen Folgen, Klassikern und Zusatzmaterial wie Blicke hinter die Kulissen.

Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang