SD-Abschaltung

ARD: Das Erste, One & Co. ab 2021 nur noch in HD per Satellit

Die ARD hat für Anfang 2021 die Abschaltung des SD-Signals für vier Gemeinschaftsprogramme wie Das Erste angekündigt. Die ARD will dadurch Kosten sparen. Sat-TV-Zuschauer benötigen ab kommendem Jahr HD-fähige Empfangsgeräte.

Jörg Schamberg, 13.02.2020, 11:46 Uhr
Fernsehen Fernbedienung© icarmen13/ Fotolia.com

Der Countdown läuft: Ab Januar 2021 wird die ARD ihre Gemeinschaftsprogramme nicht mehr in SD-Qualität per Satellit verbreiten. Der Empfang der TV-Sender Das Erste, tagesschau24, ONE und ARD-alpha werde ab diesem Zeitpunkt noch noch in HD-Qualität möglich sein.

SD-Abschaltung spart "erhebliche Kosten"

Mit diesem Schritt will die ARD nach eigenen Angaben "erhebliche Kosten" einsparen. In den vergangenen Jahren hätten immer mehr Haushalte auf HD-Qualität umgestellt. Die Nutzung des SD-Empfangs sei zudem stetig zurückgegangen. Durch die Abschaltung des SD-Signals würden keine zusätzlichen Gebühren für die Fernsehzuschauer anfallen.

Allerdings lassen sich die genannten ARD-Gemeinschaftssender ab Januar 2021 über Satellit nur über entsprechend HD-fähige Fernseher oder Receiver empfangen. In den kommenden Monaten will die ARD die Zuschauer über die Details zur SD-Abschaltung informieren.

TV-Streaming per Internet als Alternative zu Sat-TV

Multimedia TV© Scanrail / Fotolia.com

Wir stellen ausgewählte TV-Streaming-Anbieter vor: Welche Inhalte und TV-Sender sind verfügbar und welche Kosten entstehen.

Zum TV-Streaming-Überbick
Günstige Internet-Tarife finden
Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang
NewsletterPopup