News

Arcor Schmalband-Flatrate: Vielsurfer zahlen mehr

Seit Anfang Juni bietet Arcor eine Schmalband-Flat ohne Vertragsbindung für 14,95 Euro an. Für Vielsurfer kostet der Zugang künftig das Doppelte.

29.06.2007, 10:56 Uhr
ISDN© Daniel Kühne / Fotolia.com

Der Provider Arcor hatte Anfang Juni zusätzlich zur ISDN-Flat eine Schmalband-Flatrate ohne Vertragsbindung gestartet. Der günstige Preis von 14,95 Euro gilt künftig jedoch nicht mehr für alle Nutzer.
Surfverhalten entscheidend
So entscheidet künftig das Surfverhalten des Kunden über den monatlichen Preis. Um den günstigen Preis langfristig halten zu können, wird die Flatrate in zwei Tarife gespalten: Zum Pauschal-Angebot für 14,95 Euro kommt jetzt die Flatrate für 29,95 Euro. Dieser Preis soll für alle Vielsurfer gelten. Ob nun die knapp 15 Euro oder das doppelte gezahlt werden sollen, hängt von der Surfdauer des Vormonats ab, der für jeden zunächst 14,95 Euro kostet. War der Kunde zu häufig online, steht für ihn im darauffolgenden Monat nur die 29,95-Flat bereit. Ob er diese erneut buchen möchte, bleibt ihm überlassen, da das Angebot ohne Vertragsbindung nutzbar ist und automatisch zum Monatswechsel endet.
Keine Zusatzkosten
Ab wieviel Stunden jemand "viel" surft, wollte Arcor nicht konkret angeben. Als Anhaltspunkt gilt allerdings ein "normales" Surfverhalten, wie das tägliche Abrufen von E-Mails und Besuche von Websites. Wer den ganzen Tag online ist, muss sicherlich mit der teureren Flatrate vorlieb nehmen.
Bei einer Kanalbündelung erhöht sich der Preis auf 29,90 Euro für die bisherige Flatrate und auf 59,90 Euro für die Vielsurfer-Pauschale. Das Angebot ist ohne weitere Zusatzkosten wie Einrichtungsgebühren oder Einwahlentgelte nutzbar.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang