News

Arcor erhöht den Preis für die Schmalband-Flatrate

Der Provider erhöht zum 1. November den Monatspreis für die Schmalband-Flatrate für Neukunden und "Normalsurfer" um fünf Euro. Der Preis für die Vielsurfer-Variante hingegen bleibt konstant.

31.10.2007, 17:13 Uhr
Tastatur© peshkova / Fotolia.com

Schmalbandsurfer, die die Internet by Call Flatrate von Arcor nutzen, müssen ab dem 1. November etwas tiefer in die Tasche greifen. Der Provider erhöht zum Donnerstag den Monatspreis um fünf Euro, allerdings nur für "Normalsurfer" und Neukunden.
19,95 Euro pro Monat
Der Internetzugang via Analog- oder ISDN-Anschluss kostet dann pauschal 19,95 Euro statt bislang 14,95 Euro. Dieser Preis gilt nur für neue Kunden, die die Flatrate zum ersten Mal buchen, und für Nutzer, die das Angebot im "normalen" Rahmen nutzen. Für Vielsurfer bietet Arcor seit rund vier Monaten eine eigene Flatrate für monatlich 29,95 Euro an. Dieser Preis bleibt bestehen, ebenso die Kosten für die Kanalbündelung: Normalsurfer und Neukunden bezahlen für die doppelte Surfgeschwindigkeit weiterhin 29,90 Euro und Vielsurfer 59,90 Euro.
Keine Vertragsbindung
Die Gebühren für die beiden Flatrate-Versionen gelten jeweils ab der ersten Nutzung bis zum Ende eines laufenden Monats. Ob die günstigere Variante im Folgemonat erneut zur Verfügung steht, hängt vom Surfverhalten im Vormonat ab. Der Preis wird laut Arcor online angezeigt und muss vor der Buchung bestätigt werden. Beide Tarife sind ohne Vertragsbindung, Einrichtungskosten oder Einwahlgebühren nutzbar und enden automatisch zum Monatswechsel.

(Saskia Brintrup)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang