News

Arcor-DSL jetzt mit Dell-Rechner

Arcor schlägt ganz neue Wege in der Vermarktung ein: Ab sofort kann zum DSL-Tarif auch ein Rechner oder Notebook hinzugebucht werden.

25.09.2007, 17:36 Uhr
DSL-Anschluss© IKO / Fotolia.com

Man merkt mehr und mehr, dass sich die DSL-Sparte im Umbruch befindet. Die Angebote der Provider orientieren sich nicht mehr ausschließlich am Preis, da das Ende der Kalkulations-Fahnenstange langsam aber sicher erreicht ist. Also werden neue Vermarktungswege eingeschlagen: Neues Paradebeispiel ist Arcor.
Dell-Rechner obendrauf
Bei Arcor besteht ab sofort die Möglichkeit, zum DSL-Paket einen Dell-Rechner hinzu zu buchen. In Zahlen ausgedrückt heißt das: Bestellt der Kunde das All-Inclusive-Paket mit mindestens zwei Megabit pro Sekunde schneller DSL-Anbindung, Internet- und Telefonflatrate, so muss er dafür die gewohnten 34,95 Euro zahlen. Für den Dell-Rechner "Inspiron 531 Desktop" inklusive Flachbildschirm kommen 25 Euro Ratenzahlung pro Monat hinzu. Daraus ergibt sich ein fester Monatspreis von 59,95 Euro.
Nach Ende der 24-monatigen Vertragslaufzeit geht der Rechner in das Eigentum des Kunden über - er hat für das Hardwarepaket dann insgesamt 600 Euro gezahlt. Auf den Internetseiten von Dell kostet der "Inspiron 531" in der Standardausstattung 379 Euro plus 78 Euro Versand. Bestellt man einen 17 Zoll großen Flachbildschirm dazu, steigen die Kosten auf rund 626 Euro - das Angebot ist also fair.
Auch Notebooks
Alternativ kann der Kunde auch ein Notebook bestellen - das Dell "Inspiron 1501" kostet 35 Euro Aufpreis. Und wer auf einen Desktop-Rechner besteht, jedoch enormen Leistungshunger hat, kommt mit dem "Inspiron 530" inklusive 22-Zoll-Flachbildschirm für 45 Euro mehr im Monat zu seinem PC. Es gilt zu beachten, dass Arcor die PC-Offerte nur Bestellern der All-Inclusive-Pakete unterbreitet.

(Michael Müller)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang