News

Apple warnt vor iTunes-Nutzung mit Dritt-MP3-Playern

Der US-Hersteller informiert auf seiner Supportseite, dass es bei einem Zugriff auf die iTunes-Datenbank zu Sync-Problemen kommen könne, wenn kein original iPod genutzt wird. Die Warnung richtet sich wohl vor allem an Nutzer des Palm Pre.

17.06.2009, 13:31 Uhr
Apple© Apple

Ende Mai kündigte Palm an, dass sein neues Smartphone Palm Pre sich als iPod "tarnen" könne. Der Zugriff auf die iTunes-Datenbank von Apple, der ansonsten nur iPod und iPhone vorbehalten ist, soll dadurch möglich werden. Eine Reaktion von Apple ließ nicht lange auf sich warten.
Warnung zielt auf Palm
Auf einer Internet-Supportseite des Apple-Konzerns ist seit Dienstag eine Warnung vor einer unauthorisierten iTunes-Nutzung mit Geräten von Drittherstellern zu finden. Palm oder ein anderer Hersteller werden dort nicht direkt genannt. Zwischen den Zeilen wird aber deutlich, dass dies ein Versuch ist, um Nutzer des Palm Pre vor Zugriffen auf iTunes abzuhalten. Hardware und Software von Apple seien so konstruiert, dass eine reibungslose Integration in iTunes, den iTunes Store und die Nutzung von tausenden Applikationen im App Store möglich seien. Es sei Apple bewusst, dass einige Hersteller von MP3-Playern behaupten, dass auch ihr Gerät sich mit iTunes verbinden könne. Hierfür gebe es von Apple allerdings keinerlei Support.
Neue iTunes-Software könnte Palm wieder ausschließen
Zudem könnten neuere Versionen der iTunes-Software eventuell dazu führen, dass eine Synchronisierung des Dritt-MP3-Players mit iTunes nicht mehr möglich ist. In diesem Fall müsste Apple allerdings einen Mechanismus in die Software integrieren, der zwischen orignal iPods und dem Palm Pre unterscheiden kann. Erschwerend für Apple kommt hinzu, dass etliche Mitarbeiter bei Palm früher für Apple gearbeitet haben und detailliertes Wissen über die iTunes-Plattform besitzen. Erst in der vergangenen Woche wurde der iPod Erfinder Jon Rubinstein neuer Palm-Chef.

(Jörg Schamberg)

Kommentieren Forum
Zum Seitenanfang