News

Apple verkauft 1 Million Songs in nur einer Woche

06.05.2003, 11:01 Uhr
Apple© Apple

Der Music Store von Apple entwickelt sich zu einem Renner, bereits über eine Million Songs wurden von Apple verkauft.
Überraschender Erfolg
Selbst Apple hatte im Vorfeld nicht mit einem derart großen Erfolg gerechnet, offensichtlich sind die Apple-Anwender der Musik-Zukunft stark zugeneigt. Dabei fällt auf, dass nicht allein einzelne Songs verkauft wurden, etwa 500.000 Lieder gehörten kompletten Alben an.
Damit beweist Apple, dass die Möglichkeit, einzelne Musiktracks aus dem Netz zu laden, nicht dazu führt, dass die Leute automatisch auf ein Album verzichten. Nicht nur die Hits, auch das Beiwerk ist vielen Fans offensichtlich sehr wichtig.
Günstiger Preis
Allerdings sind Alben bei Apple preislich relativ interessant, denn sie kosten nur 9,99 Dollar - deutlich weniger als viele CDs im Handel. Einzelne Songs muss man hingegen für jeweils 99 Cent kaufen, da wird der Preis eines Albums schnell überschritten.
Apples Music Store kurbelt nicht nur den Musikhandel an, allein 110.000 Vorbestellungen für den neuen iPod verzeichnete das Unternehmen. Allerdings kommen bislang lediglich Mac-Anwender und Amerikaner in den Genuss des Music Stores, Lizenzen für Europa liegen bislang nicht vor. Eine Windows-Version ist hingegen in Arbeit.

(Alexander Moritz)

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang