Jailbreak

Apple verhindert Downgrade auf iOS 9.3 - was das für Nutzer bedeutet

Wer sein iPhone in Zukunft jailbreaken will, sollte nicht auf iOS 9.3.1 updaten. Ein Downgrade ist dann nicht mehr möglich.

Marcel Petritz, 19.04.2016, 15:40 Uhr
iOS 9© Apple Inc.

Cupertino - Apple hat die Signierung seines mobilen Betriebssystems iOS 9.3 gestoppt. Wer einmal auf die Version 9.3.1 aktualisiert hat, kann das Gerät nicht mehr downgraden. Dies berichtet die Website "Remondpie".

Update nicht zwingend erforderlich

Mit iOS 9.3.1 hat Apple einige Bugs beseitigt, in puncto Sicherheit sollen aber beide Versionen gleichwertig sein. Ein Update ist also, was den Sicherheitsaspekt betrifft, nicht zwingend erforderlich. Für Jailbreaker interessant: Die aktuelle Variante 9.3.1 soll laut “Remondpie“ die Wahrscheinlichkeit auf einen zukünftigen funktionierenden Jailbreak verringern.

Dabei ist derzeit weder ein Jailbreak für iOS 9.3 oder iOS 9.2 verfügbar. Es ist allerdings bereits im Februar ein Video bei YouTube aufgetaucht, in dem es italienischen Hacker gelungen sein soll, einen iOS-9.3-Jailbreak durchzuführen, dieser wurde jedoch nicht veröffentlicht. Mit der Public Beta von iOS 9.3.2 kündigt sich zudem bereits das nächste Update ab.

Kommentieren Forum

Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

Zum Seitenanfang